Die 6. Rauhnacht bringt dich auf der Brücke zwischen den Jahren der Mitte dieser zauberschönen Rauhnachtszeit ein gutes Stück näher. Schon morgen sind wir mit einem Fuß weiter im Morgen, als im Gestern. Ein guter Tag, um tief durchzuatmen. Halten wir inne, zentrieren wir uns, achten wir auf die innere Balance und richten uns, wenn nötig, neu aus.

Mit Yoga durch die Rauhnacht

Balance zu finden 

ist die höchste Kunst der Gelassenheit

Die 6. Rauhnacht – Erschaffe innere Harmonie

Wir sind, am Ende dieser 6. Rauhnacht und dem Beginn der 7. Rauhnacht, in der Mitte der Rauhnächte angekommen.

Nimm dir die Zeit, um auf den Anfang der Rauhnächte zurück zu blicken. In der letzten Rauhnacht warst du aufgefordert, deinen Weg zu ändern, wenn er nicht stimmig ist. Wie ist es heute für dich, wie fühlt es sich an? Schaue noch einmal kurz zurück.

Bist du mit deinem Weg zufrieden, ist er wirklich der richtige Pfad für dich, so widme dich heute deiner inneren Balance.

Der heutige Tag lädt dich ein, in Harmonie zu treten und eine Basis der Stabilität in deiner Gefühlswelt und deinen Gedanken zu erschaffen.

Lausche deiner innere Stimme. Sie wird dir erzählen, welche Punkte des Lebens dir Unbehagen bereiten. Stelle dich diesen inneren Blockaden und löse sie liebevoll auf. Was ist dir in deinem Leben willkommen, was tut dir gut und was bereitet dir wirklich Lebensfreude.

Wir kommen nicht wirklich vom Fleck, wenn wir noch an irgendwelchen Fesseln hängen. Deine innere  und äußere Freiheit ist eines der wichtigsten Errungenschaften in deinem Leben. Du solltest sie nie für etwas opfern, denn du brauchst diese Freiheit, um zu atmen und zu sein. In Fesseln gelegt kommen wir nicht voran.

Oft ist es unsere innere Angst, die uns lähmt. Als würde sie selbst uns nicht schon genug Unglück bringen, sorgt sie auch häufig dafür, dass aus dieser Angst heraus weitere Seelenpein entsteht. Wir klammern uns vielleicht an eine längst vergangene Liebe, weil wir befürchten, nicht auf eigenen Beinen stehen zu können. Wir bleiben in einem verhassten Job, weil wir uns der eventuelle soziale Abstieg ängstigt. Kümmern uns zu aufopferungsvoll um andere Menschen, weil wir Angst haben sonst nicht geliebt oder gesehen zu werden.

 

Zu viele Menschen leben nicht ihre Träume. 

Sie leben ihre Ängste!

 

Es leben so viele dieser Ängste in uns und jede Einzelne von ihnen legt ein Stück unserer Seele in Ketten. Es wird Zeit diese Ketten zu durchbrechen und wahrhaftig frei zu sein. Suche in dieser 6. Rauhnacht genz gezielt diese Ängste in dir und stelle dich ihnen. Meist ist es einfach nur die Angst vor der Angst, die uns zurück hält.

Nur ein klein wenig Mut

Es findet sich immer ein Weg, wenn wir es wirklich wollen und den nötigen Mut aufbringen. Aus jeder Sackgasse gibt es ein Entrinnen, wenn du es nur wirklich willst. Es liegt ganz bei dir.

Löse dich von allen negativen Blockaden und lasse sie in Frieden gehen. Du hast die Kraft, dein eigenes Leben zu bestimmen und alles zu ändern, was dir widerstrebt.

Finde in dir die Ausgeglichenheit, die du für dein Leben brauchst. Finde deine innere Harmonie. Prüfe, welche Anteile in dir für ein Ungleichgewicht sorgen und widme dich diesen Aspekten heute im besonderen Maße.

Rauhnachtsstern

Tierkreiszeichen der 6. Rauhnacht: Der Zwilling

Diese 6. Rauhnacht steht für das 6. Tierkreiszeichen des nächsten Jahres, welches die Energien des Zwillings in sich trägt. Die Energien des Zwillings fließen vom 21. Mai bis zum 21. Juni.

Sternzeichen ZwillingDer Zwilling steht im gewissen Sinne für die Balance, denn er ist ein Symbol der Dualität des Lebens. Es geht um das Innere und das Äußere. Der Zwilling strebt nach einer Balance zwischen den Welten. Ist er aktiv, so sucht er den Rückzug. Er redet, wenn er die Stille spürt und er kuschelt sich in die Geborgenheit, wenn er sich stark und unnahbar gibt.

Er sucht die eine Seite und braucht die Andere als Ausgleich. Der Zwilling hat zwei Gesichter und ist stets bemüht, eine davon hinter dem Schutz einer Maske zu verbergen. Er strebt nach einer mystischen Einheit, um seiner dualen Zerrissenheit zu entfliehen. Gelingt es ihm, die Balance zu erreichen, so findet er seine Erfüllung in der Harmonie der Gegensätze.

Viele Menschen empfinden die Dualität des Lebens als Bürde. Sie wollen das Licht und nicht den Schatten, das Glück ohne das Leid, die Wärme und nicht die Kälte. Alles dreht sich um zwei Pole und zumeist ist einer der Beiden unerwünscht.

Wir sind geneigt die eine Seite auf und die andere Seite abzuwerten. Nicht das Vorhandensein der zwei Pole setzt uns in ein Ungleichgewicht, sondern die Ablehnung des Unerwünschten. Es ist unsere eigene Wertung, die uns unsere Ausgeglichenheit stiehlt und doch ist das Leben ein Wunder aus Licht und Schatten.

Akzeptiere, dass alles im Leben zwei Seiten hat und nimm sie liebevoll an. Eine schwere, aber keine unlösbare Aufgabe. Die Energie der 6. Rauhnacht wird dich unterstützen, vertraue.

Rauhnachtsstern

Deine Aufgaben für die 6. Rauhnacht

Ruhe ist in dieser 6. Rauhnacht das Schlüsselwort zum Erfolg – Ruhe und innere Einkehr. Du solltest dir Zeit nehmen, um dein Leben zu reflektieren und um auf deine Ängste zu schauen.

Spürst du einen inneren Frieden in dir oder zwickt und zwackt an einigen Stellen ein Ungleichgewicht? Das, was dir dabei in den Sinn kommt, sind die Punkte deines Seins, an welchen du arbeiten kannst, um in ein inneres Gleichgewicht zu kommen.

Was aber nun meistens geschieht ist folgendes: Wir nehmen es wahr und schieben es schnell ganz weit weg, in unser weit entferntes Hinterstübchen. Meistens begleitet von ein paar ängstlichen oder gar destruktiven Gedanken.

„Ja das wäre ja schön und gut, aber ich kann das nicht.“

„Das kann ich einfach nicht machen, was wird dann aus mir.“

„Wenn ich mich trauen würde …“

„Das mag ja alles sein, aber bei mir ist das eben ein wenig komplizierter.“

„Ja und wovon soll ich dann bitte leben?“

Kommen dir diese oder ähnliche Gedanken bekannt vor? Möchtest du dich vielleicht gerade vor einer Auseinandersetzung drücken? Das kannst du machen, es ist dein gutes Recht. Es ist schließlich dein Leben, aber es wird dich nicht voranbringen und das weißt du auch.

Es wird der Tag kommen, an dem wir bereuen, etwas nicht getan zu haben und auch das weißt du längst, weil wir alle diese Tage schon einmal erlebt haben.

Versuche es dieses Mal anders zu machen. Lasse dich nicht von deinen Ängsten leiten. Schaue deine Fesseln an und beginne zu überlegen, wie du sie abstreifen kannst. Konzentriere dich darauf, dass du sie loswerden möchtest und unternimm einen Schritt nach dem anderen um sie abzustreifen.

Nutze heute gerne eine grüne Kerze für Harmonie, Fülle und Glück.

Entspanne in einem reinigenden Bad mit Rosmarinöl. Es löst die Schwere von dir ab und schenkt dir Ruhe und Ausgeglichenheit. Innerlich kannst du mit einem Tee aus Damianablättern mehr Balance finden.

Rauhnachtsstern

Zeichne Spiralen und lasse deine Seele reisen

Gegen den Uhrzeiger: Linksdrehende SpiraleDie von innen nach außen verlaufende Spirale (rechtsdrehend) steht für das Wasser, die Kraft, den Beginn, der Bewegung in allen Dingen und das sich Öffnen.

Zeichne diese Spirale gerne mehrfach. Meditiere dabei darüber, was aus deinem Inneren nach außen drängen soll.

Fühlt sich das Ergebnis für dich stimmig an, so gehe zu der nach innen gerichteten Spirale über.

Sie wird auch linksdrehende Spirale genannt. Sie verläuft entgegen dem Uhrzeigersinn. Sie beginnt im äußersten Punkt und findet innen ihr Ende. Was soll in dir enden? Meditiere während des Zeichnens darüber, was nicht mehr zu deinem Leben gehört und enden darf.Im Uhrzeigersinn: Rechtsdrehende Spirale

Der Weg der linksdrehenden Spirale führt vom Außen zurück in die Mitte. Sie führt also zu uns selbst zurück und bringt uns in Einheit mit dem großen Ganzen.

Um diese Einheit, diese innere Balance in uns zu stützen, gehen wir noch einen Schritt weiter.

Beginne auf der linken Seite mit der rechtsdrehenden Spirale, welche vom Inneren nach Außen führt und verbinde diese mit der linksdrehenden Spirale, welche im Ursprung, in deiner Mitte endet. Zeichne diese Spirale so oft, bis du in dir eine harmonische Balance spüren kannst.

Rauhnachtsstern

Meditation für die 6. Rauhnacht

In der Meditation für die 6. Rauhnacht verweilen wir in Midgard und tanken die Energie des Lebens, indem wir uns in einen Baum verwandeln. Wir werden uns tief verwurzeln, einen starken kräftigen Stamm bilden und unsere Krone wird weit in den Himmel ragen.

Diese Baummeditation wird dir helfen, dich zu erden und einen festen Stand in deinem Leben zu finden.

Hörbeispiel:

Keltischer Knoten

Keltischer Knoten

Räuchere heute mit Wermut

Wermut - RäucherwareWermut hilft dir in dieser 6. Rauhnacht bei der Innenschau. Es ist ein wundervolles Kraut, welches du sehr gut alleine und auch zusammen mit anderen Räucherstoffen verwenden kannst.

Sein Rauch verströmt einen warmen, würzigen Duft. Er lässt uns ein wenig träumen und schenkt uns glückselige Energien.

Er beruhigt unseren Geist und hüllt ihn in Liebe, so dass du ganz ohne Schuldgefühle dein Leben betrachten kannst. Wermut lässt dich milde mit dir selbst werden.

Er ist Balsam für deine Seele. So kannst du – ohne die gehässige Stimme im Hinterkopf – in Ruhe nachdenken und dein Leben analysieren. Wermut lässt deinen Geist ganz klar werden. Es wirkt bewusstseinserweiternd und stimuliert deine intuitiven Fähigkeiten.

Dieses Zauberkraut ist perfekt, wenn wir uns selbst hinterfragen und nach Antworten suchen.

 

Beifuß löst sanft deine Ängste auf

Heilpflanze Beifuss

Beifuß ist perfekt, wenn wir etwas Neues beginnen wollen.

Er wird dir heute helfen, Lösungen zu finden. Beifuß dringt in unser Unterbewusstsein vor und hilft uns darüber klar zu werden, was wir eigentlich wollen.

Beifuß schenkt uns Halt, er erdet uns und sorgt dafür, dass wir mit beiden Beinen fest auf dem Boden stehen. Dieses Kraut lässt zu, dass wir Altes gehen lassen können. Es hilft dir immer, wenn du in deinem Leben an einem Punkt angekommen bist, wo du die Richtung ändern möchtest, wo es Zeit wird, etwas Neues zu beginnen.

Beifuss und Wermut sind in dieser 6. Rauhnacht das unschlagbare Duo, um dich bestmöglich zu unterstützen.

Rauhnachtsstern

Ein Aquamarin schenkt dir inneren Ausgleich

Heilstein Aquamarin

Alles was im Bereich deiner Emotionen, deines Körpers und deines Geistes im Ungleichgewicht ist, versucht der Aquamarin auszugleichen.

Er strahlt leuchtend schön.

Befindet sich ein Aquamarin in deinem Besitz, so trage ihn in dieser 6. Rauhnacht unbedingt bei dir, vor allem während der Meditation.

Er wird dir helfen, die Gedanken zu klären und er wird stets bemüht sein, in deinem Inneren für Harmonie zu sorgen.

Ein Aquamarin gilt auch als der Hüter der Unschuld und was kann unschuldiger sein als unsere reine Seele, die wir erkennen möchten.

Rauhnachtsstern

Wage einen Blick in die Zukunft: Der Juni im nächsten Jahr

Wie in jeder, so kannst du auch in dieser 6. Rauhnacht einen Blick in deine Zukunft werden. Es spielt dabei keine Rolle, ob du aus dem Kaffeesatz liest, in deine Glaskugel schaust, Tarotkarten ziehst, Runen befragst oder eine der anderen zahlreichen Methoden anwendest.

Würdest du gerne eine Rune ziehe, hast aber keine eigenen Runen zur Hand, so kannst du einfach hier digital eine Rune wählen. Einfach das Video starten und stoppen, wenn du glaubst, der richtige Moment ist gekommen.

 

 

Denke auch daran, deinen Wunsch der 6. Rauhnacht am Abend dem Feuer zu übergeben.

 

Ein Fundament unseres Glücks, 

ist die Harmonie unseres Herzens

welches im Takt der Balance schlägt.

Rauhnachtsstern

Finde deine innere Balance

Wir stecken mittendrin in den rauhen Nächten. Die Energie, welche uns umgibt, ist gewaltig. Ich bin sicher, du kannst sie spüren. Es ist nicht leicht, in diesen Tagen wirklich in Balance zu bleiben. Es wird so einiges aufgewirbelt und hinterfragt. Wir gewinnen so viele Erkenntnisse und Einsichten.

In dieser intensiven und hoch energetischen Zeit entwickeln wir uns schneller weiter, als im Rest des Jahres. Das ist beeindruckend und schön, aber kann mitunter auch beängstigend sein.

Was auch immer in diesen Tagen geschieht, bleibe in Ruhe bei dir. Lasse geschehen und nimm an, was kommt. Die Wunder sind zum Greifen nah, lasse dich einfach nur in sie hineinfallen.

Bewahre eine stoische Ruhe und lasse dich nicht aus dem Gleichgewicht bringen. Sollte es doch passieren, dass die Welt sich um dich herum zu schnell dreht, dann halte bewusst inne. Erde dich und lasse wie ein Baum deine Wurzeln in die Tiefe wachsen. Atme langsam und tief und beginne dich neu zu zentrieren.

Alles wird gut. Immer wieder. Ich wünsche dir eine zauberschöne 6. Rauhnacht.

Rauhnachtsstern