Vier Wochen vor Jul

Trennlinie Ornament

Das Julfest beginnt …

Vier Wochen sind es nun noch bis zur Wintersonnenwende, dem Julfest. Die Julnacht ist die längste Nacht des Jahres. Um diese Dunkelheit zu symbolisieren werden am Julkranz vier Wochen zuvor vier Kerzen entzündet. Doch von Woche zu Woche schwindet das Licht mehr. Drei Wochen vor Jul brennen nur noch drei Kerzen des Kranzes, zwei Wochen zuvor nur noch zwei und sieben Tage vor Jul brennt nur noch eine Kerze. Die finstere Nacht ist nah.

Direkt zu Jul wird mit der Julkerze aus dem vergangenen Jahr die neue Julkerze, welche in der Mitte steht, entzündet. Mit ihr werden dann die vier Kerzen rundherum zum Leuchten gebracht. Die Julkerze wird brennend in der Mitte platziert. Das Licht wird neu geboren.

Mit dem Brennen der vier Kerzen ist alles EINS, das Licht behütet uns.

Wir sind, jeder für sich, eine Quelle unendlicher Möglichkeiten. Alles steht uns offen, wir sind mit allem Leben der Welt verbunden. Wir sind das Wasser, die Luft, die Erde und das Feuer.

 

Pentagramm

 

Gespräch zwischen Zündholz und Kerze

Es kam der Tag, da sagte das Zündholz zur Kerze: „Ich habe den Auftrag, dich anzuzünden.“ „Oh nein“, erschrak die Kerze, „Nur das nicht. Wenn ich brenne, sind meine Tage gezählt. Niemand mehr wird meine Schönheit bewundern.“

Das Zündholz fragte: „Aber willst du denn ein Leben lang kalt und hart bleiben, ohne zuvor gelebt zu haben?“ Die Kerze überlegt. „Aber brennen tut doch weh und zehrt an meinen Kräften“, flüstert die Kerze unsicher und voller Angst.  „Es ist wahr“, entgegnete das Zündholz. “ Aber das ist doch das Geheimnis unserer Berufung. Wir sind berufen, Licht zu sein. Was ich tun kann ist wenig. Zünde ich dich nicht an, so verpasse ich den Sinn meines Lebens. Ich bin dafür da, Feuer zu entfachen.
Du bist eine Kerze. Du sollst für andere leuchten und Wärme schenken. Alles, was du an Schmerz und Leid und Kraft gibst, wird verwandelt in Licht. Du gehst nicht verloren, wenn du dich verzehrst. Andere werden dein Feuer weiter tragen. Nur wenn du dich versagst, wirst du sterben.“

Da spitzte die Kerze ihren Docht und sprach voller Erwartung: „Ich bitte dich, zünde mich an.“

 

Ich wünsche euch einen magischen Start in eine zauberhafte Julzeit.

 

Julkranz mit vier Kerzen

Trennlinie Ornament

2 Responses

  1. Sonja schley

    Ich freue mich wie verständlich und interresant über die jahreszeitsfeste und Rituale geschrieben wird. Ich wünschte ich könnte von Ihnen ein Buch für den ganzen jahreskreis lesen Sehr beeindruckend und inspirierend. Danke

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.