Kurz vor Belteine steht der Vollmond im Zeichen des Skorpions, während die Sonne den Stier bereist. Noch immer lässt hierzulande der Frühling auf sich warten, die Kraft des Stieres ist nicht wirklich erwacht in diesem Jahr. Der Kosmos ruft uns weiterhin zu einem inneren Wandel auf. Noch immer gilt es alte Themen zu betrachten und unser Selbst offenen und mutigen Herzens zu betrachten. Dieses Thema werden wir nicht einfach ignorieren oder abschütteln können. Es wird höchste Zeit aufzuwachen, damit Wandel geschehen kann. Ein Wandel, den nicht nur wir selbst, sondern die ganze Welt dringend braucht.

Viele Menschen spüren, dass eine neue Zeitqualität ihre ersten zaghaften Gehversuche macht. Nur wohin wird der Weg uns führen? Die alten Pfade sind ausgelatscht, hart getreten wie Pflasterstein. Zu oft noch drehen wir uns wie die Ochs im Kreise, das Korn zu mahlen, dass schon längst zu Neige ging. Es wird Zeit aus dem rotierenden Karussell auszubrechen und fortan andere Gegenden zu erkunden.

Es ist keine leichte Zeit und doch liegt in ihr ein wunderschöner Same, der nur darauf wartet, endlich aufgehen zu dürfen und diese, unsere Erde in zauberschöner Vegetation erstrahlen zu lassen. Vielen Menschen fehlt noch der Mut, die Haut der alten Muster abzustreifen. Alte Glaubenssätze klammern ihren eisernen Griff um so manches Genick und doch – auch der Kosmos möchte, dass wir uns in eine neue Zeit bewegen.

Vollmond in Skorpion

Sonne in Stier

27. April 2021

05:31:32 MEZ / Berlin

Vollmond Symbol

Die Vollmond Energie Ende April

Sonne und Mond stehen sich am frühen Morgen des 27. Aprils zum Vollmond gegenüber.

Mond zieht einsam durch den Morgenhimmel. Dieser Vollmond wird unserer Erde näher sein als sonst, gute 30.000 Kilometer weniger liegen dann zwischen seinen Energien und uns Weltenkindern. Das lässt ihn größer als gewöhnlich erscheinen und dieser Vollmond wird einer der „Größten“ des Jahres sein. Der Vollmond im Mai wird der Erde noch ein paar wenige Kilometer näher sein. Der Vollmond wird allerdings um 13:14 Uhr erwachen und deswegen jedoch nicht zu sehen sein.

Es lohnt sich also diesen Vollmond im April am frühen Morgen zu begrüßen. Du findest ihn gen Westen. Um 05:31 Uhr hat er seine Vollmond Position am Morgenhimmel erreicht und wird komplett von der Sonne angestrahlt. In einigen Teilen der Welt geht dieser Vollmond mit einer Mondfinsternis einher, in Australien sogar mit einer Totalen Finsternis des Mondes.

So ein erdnaher Mond wird umgangssprachlich oft als Supermond bezeichnet. Er ist der Pink Moon des Jahres. Das heißt leider nicht, das wir sein Schönheit in einer rosa Farbe erstrahlen sehen. Die Bezeichung kommt aus den USA, benannt nach der rosa Flammenblume, die jedes Jahr um diese Zeit erblüht.

Auch die Sonne hat zum Vollmond so einiges zu bieten. Sie zieht nicht alleine ihre Runde. Ihr engster Begleiter ist Uranus. Aber auch die Venus bildet eine Einheit mit ihr, welche wiederum eng mit Merkur verbunden ist. Merkur und Venus bilden zu diesem Vollmond eine Triade mit Lilith, der unzähmbaren Ur-Göttin.

Vollmond Symbol

Nutze die Magie der Nacht

Nun, wenn wir schon mehr vom Mond bekommen, als im Rest des Jahres, dann sollten wir das auch nutzen! Außerdem steht Belteine kurz bevor und es bietet sich einfach an, diese beiden Ereignisse miteinander zu verbinden. So kannst du in der Vollmondnacht vom 26. zum 27. April die Energien nutzen, um ein hoch energetisches Mondwasser herzustellen. Es wird vor allem auf der emotionalen und der Heilungsebene wirksam sein.

Mondwasser nutzen

Amethyst HerzStelle dafür eine Karaffe oder Glasflasche mit Quell- oder auch Leitungswasser entweder direkt in die Natur oder auf dein Fensterbrett, damit es sich mit den Energien laden kann. Du kannst dem Wasser Kristalle wie Rosenquarz. Bergkristall, schwarzer Turmalin oder auch einen Amethysten hinzufügen. Auch Kräuter können hinzugefügt werden, so zum Beispiel Rosmarin für ein Schutzwasser oder Lavendel für ein Heilwasser.

Wasser ist das Element des Mondes und daher besonders eng mit den Energien verbunden.

Dieses Wasser kannst du zu rituellen Zwecken an Belteine, aber auch zu jedem anderen Zeitpunkt nutzen. Du kannst es trinken. Du kannst ein rituelles Bad nehmen, in dem du dem Wasser dein Mondwasser zufügst. Du kannst aber auch ein kleines Reinigungsritual durchführen und deinen Körper damit einreiben. Nutzt du zu Belteine einen Öl-Diffusor, so kannst du das Mondwasser statt normales Wasser verwenden und so die Kräfte der Öle verstärken.

Belteine ist eine wunderbare Zeit, um in die Zukunft zu schauen. Du kannst dein Mondwasser auch für eine Divination nutzen. Dafür füge dem Mondwasser in der Vollmondnacht idealerweise Beifuss bei, das wird die Kraft der Visionen stärken. Als Stein kannst du den Lapislazuli verwenden, der die Kraft deines Dritten Auges erhöht.

Wahrsagerin mit Tarot Karten - KerzenNimm zu Belteine eine Schale, idealerweise von außen geschwärzt, und gib das Mondwasser hinein. Erde dich gut. Lasse das Mondlicht auf dein Wasser scheinen, wenn es dir möglich ist. Verbinde dich mit dem Wasser. Tauche einen Finger ein und tippe diesen hernach an die Stelle, wo dein Drittes Auge sitzt. Komme zur Ruhe und lasse es zu, dass die Visionen zu dir kommen. Das müssen nicht immer Bilder sein, es können sich auch Gedanken in dir formen. Halte deinen Geist offen und beobachte was geschieht.

Möchtest du lieber Tarot legen oder Runen werfen, so kannst du diese zuvor leicht mit dem Mondwasser einreiben.

Heilsteine und Ritualgegenstände laden

Heilstein RosenquarzDu kannst die Vollmondnacht auch nutzen, um deine magischen Helferlein neu zu laden. So lieben Heilsteine ein Bad im Vollmondlicht, aber auch Amulette, Talismane, rituelle Messer, Kerzen oder was auch immer du gerne nutzt, werden das Vollmondbad genießen. → Heilsteine: Entladen, Reinigen und Aufladen – So gehts!

Vollmond Symbol

Die Wirkung der Mondin

Das Tierkreiszeichen Skorpion wirkt sich besonders auf unser emotionales Empfinden aus. Um dich von dieser emotionalen Welle nicht mitreißen zu lassen, empfehle ich dir das Chakrenritual speziell für den Skorpion Vollmond.

Chakra-Ritual

 

Am Morgen des Vollmondes wirst du vermutlich die Kraft der Lilith spüren, die mit Merkur und Venus im Bunde steht. Sie kann dich dazu animieren, deine Beziehung(en) zu hinterfragen und den Wunsch nach wilder Freiheit in dir wecken. Beziehungsgespräche sind möglich, aber auch Kommunikation unter Freunden oder in der Familie.

Zum Vollmond wird auch das Quadrat von Saturn und Uranus abermals aktiviert.

Die eigenen Werte spielen eine wichtige Rolle. Lasse dich auf die Energien ein und du hast die Chance zu erkennen, wer oder was dir wirklich wichtig ist. Die Energie des Vollmondes kann dir helfen, deine eigenen Grenzen neu zu definieren. Was brauchst du in deinem Leben, damit du dich sicher und geborgen fühlen kannst? Was schleppst du schon zu lange als Ballast mit dir herum, von dem es eigentlich längst an der Zeit ist, es loszuwerden?

Wie die Mondin das Licht der Sonne reflektiert, wird sie auch dich dazu ermuntern, dein Leben zu reflektieren. Was brauchst du wirklich, was darf gehen? Wo steckt du in alten Wunden, alten Emotionen fest? Was brauchst du Zauberwesen, um wirklich zu heilen?

Gibt es Bereiche des Lebens, die dich ängstigen und was kannst du dagegen tun? Bist du an manchen Stellen eingeengt und hast manchmal das Gefühl, nicht mehr genug Luft zu bekommen, so überlege, welchen Weg du gehen musst, damit du wieder frei atmen kannst.

Wie ich zu Beginn schon sagte, es ist Zeit die alten Pfade zu verlassen, sich Stück für Stück von all den Dingen und Menschen zu lösen, die uns nicht zum Erblühen bringen. Jeder einzelne Mensch ist dazu aufgefordert, den Prozess der Heilung zu durchschreiten – für sich, aber auch für die Chance auf eine wundervolle, bereichernde und neu erwachte Gemeinschaft, in der wir einander erkennen, uns stärken, schützen und verstehen.