Wir spüren, wie eine Welle an energetischen Schwingungen stetig näher kommt und über uns zusammenzubrechen droht. Ein jedes Mal, wenn Vollmond ist. In den Zyklen der Mondphasen kann uns eine kleine Welle erreichen, aber auch ein gefühlter Tsunami bevorstehen. Der Vollmond im Zeichen des Skorpions ist eher der letzten Kategorie zuzuordnen, denn im Skorpion wird es wirklich emotional. Desto wichtiger ist es, für unser Seelenheil mit einem Ritual zum Vollmond, speziell für den Skorpion, die Balance zu halten.

Nun, mögen manche erwidern, vieles auf dieser Welt lässt sich hervorragend einbilden. Aber mal ehrlich: Glaubst du wirklich, dass die Gravitationskraft des Mondes Meere heben und senken kann, dass sie sich auf die gesamte Natur auswirkt – nur wir aber davon völlig unberührt bleiben? Je nachdem wo der Mond steht, in welchen Zeichen er wandelt – wir haben es stets mit unterschiedlichen Energien zu tun, die Jahr für Jahr, Zyklus für Zyklus deutlich zutage treten.

 

Vollmond im Skorpion – Ein Chakra-Ritual für deine Balance

Wir können uns von der Welle mitreißen lassen, wir können aber auch lernen, durch sie hindurch zu tauchen oder auf ihr zu surfen. Du kannst auch versuchen vor ihr wegzulaufen, aber ich würde einiges darauf verwetten, dass deine Beine ein paar Drehmomente zu langsam sind.

Also sind wir schlau und nutzen die Energien des Mondes für uns. Der erste Weg ist immer, sich auf die Energien des Mondes zu fokussieren. Was kommt da auf mich zu, wie werde ich damit umgehen? Das tun wir am besten, indem wir dafür sorgen, dass unser Verstand klar und unser Geist offen ist.

Es gilt also, zur Ruhe zu kommen.

Zahl EinsKomm zur Ruhe, fokussiere deinen Geist

Der einfachste Weg das innere Chaos des Geistes zur Ruhe zu bringen, ist die Meditation. Bevor du irgendetwas anderes tust, solltest du dir die Zeit nehmen, in Ruhe zu meditieren. Du kannst dich dafür einfach hinsetzen, deine Augen schließen und deinem Atem folgen. Beobachte etwa 20 Minuten deinen Atem, wie er in deinen Körper hineinströmt und ihn wieder verlässt.

Fällt es dir zu schwer, den Fokus bei deiner Atmung zu halten, so kannst du dich auch durch eine Meditation führen lassen. Wie wäre es, wenn du einen Raum gestalten könntest, der dir Schutz und Geborgenheit bietet. Glaub mir, beim Skorpion kann dieser Raum nicht groß genug sein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kannst du auch damit nichts anfangen, so rate ich dir, mindestens eine halbe Stunde in die Natur zu gehen. Lass das Handy aus und verbinde dich mit Gaia.

Ist der Geist unstetiger als ein Wirbelsturm im Wasserglas, so hilft es mir, wenn ich mich so richtig auspowere. In diesem Fall stehen bei mir bis zu zwei oder (auch das ist manchmal nötig) mehr Stunden Sport auf dem Programm.

Finde für dich einen guten Weg, an dessen Ziel dein Verstand klar und dein Geist offen für Neues ist.

Zahl Zwei

Werde dir über die Energie bewusst!

Wissen wir, was auf uns zukommt, so können wir besser damit umgehen. Wir stellen uns auf das ein, was kommt.

Steht der Vollmond im Skorpion, so schnellt der Pegel der emotionalen Intensität schlagartig nach oben. Materielle Dinge sind uninteressant. Alles was jetzt zählt, ist das Gefühl. Die inneren Gefühle wollen nicht nur gesehen und gelebt werden, sie schreien förmlich danach, rundherum befriedigt zu werden.

Das Wesen des Skorpions liebt die große Bühne der melodramatischen Kunst. Halbe Sachen sind etwas für Anfänger. Hier geht es um das ganz große Gefühlskino – in Überlänge!

Sei dir also bewusst, dass da eine gehörige emotionale Welle auf dich zuschwappt und entscheide klug, wie du ihr begegnen möchtest.

Zahl Drei

Nutze die Power deines Sakralchakras

Das perfekte Chakra für den Skorpion ist unser zweites, unser sakrales Chakra. Naturgemäß ist dieses Chakra zum Vollmond im Skorpion weiter geöffnet als zu anderen Zeiten. Hier sitzen unsere Emotionen, unser Sex, die Freude am Leben.

Du wirst deine Wünsche und Bedürfnisse nun deutlicher spüren. Du weißt, was auf dich zukommt und du kannst all dies ganz bewusst nutzen, um in deinem Leben voranzukommen, dich weiter zu entwickeln. Habe den Mut deine Gefühle zu erkunden, sei offen für alles, was sich zeigen wird, aber achte darauf, dass dich die Intensität nicht in einem Meer an Emotionen ertrinken lässt, halte deinen Geist klar.

Die Aura-Farbe des Chakras ist ein kräftiges Orange und genau diese Farbe machen wir uns zunutze. Richte es dir bequem ein. Hast du einen orangen Stein (Citrin, Calcit), so halte ihn ruhig in der Hand. Du kannst Ylang Ylang, Sandelholz, Patchouli oder auch Rosenblätter verräuchern.

Atme langsam und tief. Fülle beim Einatmen deine Lungen mit einem pulsierenden, orangen Licht. Lasse dieses Licht in dein Sakralchakra, etwa eine Handbreit unter deinem Nabel, in Höhe der Hüftknochen, fließen. Lasse das orange Licht so oft in deinen Körper fließen, bis du das Gefühl hast, es füllt den Raum deines zweiten Chakras vollkommen aus.

Lasse nun das Licht pulsierend durch deinen Körper strömen. Fülle den Raum, der dich umgibt, bis du komplett in dem Licht eingehüllt bist. Richte deinen Geist vollkommen auf das Licht aus und fühle, wie die sakrale Ruhe dich durchströmt. Nun kann dich der Skorpion nicht so schnell aus den Socken hauen.

Namasté

Mehr Informationen: ⇒ 2. Chakra – Sakralchakra: Gewinne mehr Liebe, Lust & Leidenschaft

 

Taste of Power lebt von Eurer Unterstützung.
❤︎ Lieben Dank