Der Vollmond in der Jungfrau führt weiter, was der Neumond in den Fischen begonnen hatte. In den Fischen waren alle energetischen Schwingungen auf unsere innere Erlebniswelt orientiert. Das Äußere, die materielle Welt interessiert einfach nicht. Es ist, als wäre sie nicht existent. So sind die Rituale im Fische Neumond ganz auf die inneren Bedürfnisse ausgerichtet.

Jetzt ist es an der Zeit auszumisten, jetzt kommt die Jungfrau ins Spiel. Sie ist geordnet, strukturiert, möchte Klarheit schaffen und so lange hin und her räumen bis alles stimmig ist und passt, außen wie innen. So möchte ich dir nun 3 Rituale für den Vollmond in der Jungfrau ans Herz legen.

3 Rituale für den Vollmond in der Jungfrau

Struktur, Ordnung, Fülle, Wachstum, Prozesse – es gibt viele Sinnbilder, die für das Zeichen der Jungfrau stehen. Vor allem der Drang nach einer strukturierten Ordnung ist kaum zu übersehen. Da stellt sich doch wirklich die Frage: Halten wir Frühjahrsputz, weil der Vollmond in der Jungfrau steht oder weil wir des Winters überdrüssig sind? Es ist wohl eine Mischung aus beiden Komponenten.

Sollte in dir der Drang aufkommen zu putzen, dann nur zu. Bring Ordnung in dein Reich. Mach was immer dir nötig erscheint. Sortiere deine Bücher nach Farbe oder Alphabet, stell deine Gläser in Reihe und Glied – was immer du jetzt an Struktur brauchst, nur zu! Es ist nicht nur ein Ordnen im Außen, es ist gleichzeitig ein Ordnen der inneren Welt, wenngleich uns das nur selten bewusst ist.

Vielleicht kennst du das ja? Je mehr Chaos, desto stärker das Bedürfnis, dass wenigstens das eigene Reich nicht in selbigem versinkt.

Findest du im Frühjahrsputz nicht die Erfüllung all deiner Erwartungen, so habe ich hier noch drei wunderbare Möglichkeiten diesen Vollmond wahrlich magisch zu zelebrieren.

Zahl Eins

Reinigung & Räucherung

Einfach mal alles Negative fortspülen? Dreh den Wasserhahn deiner Badewanne auf, fülle eine Tasse mit einem hochwertigem Salz (beispielsweise aus dem Himalaya) ein, eine halbe Tasse Natron und eventuell 2ml ätherisches Öl deiner Wahl – wie Rosmarin, Thymian oder auch Fichte. Du kannst unterstützend Kerzen entzünden, ich nehme gerne schwarze Kerzen.

Magie der Kerzen

Lasse dich fallen, gib dich der reinigenden Wirkung des Badewassers hin und affirmiere, wenn du magst, Wünsche an die kommende Zeit. Stelle dir vor, wie alles Negative deinen Körper verlässt und sich im Wasser getrennt von dir bindet. Bleibe etwa 20 Minuten in der Wanne. Ziehe den Stöpsel und lasse alles Negative abfließen. Dusche dich anschließend ab und ziehe dich zurück, um in der warmen, wohligen Energie zu bleiben.

Du kannst im Anschluss gerne räuchern, um die guten Energien, die Wärme und Liebe zu festigen.

Ideal sind:

  • Beifuss
  • Baldrianwurzel
  • Rosenblüten
  • Benzoe Siam
  • Bernstein
  • Lavendelblüten

Aus den Beispielen lässt sich zum Beispiel gut etwas Beifuss mit Bernstein und Rosenblüten mischen.

Zahl Zwei

Gedanken ordnen

Ich sagte es schon, die Jungfrau liebt Struktur und Ordnung. Ebenso schätzt sie einen klaren Geist. Um diesen zu bekommen, ist es immer wieder nötig, die eigenen Gedanken zu ordnen. Nimm dir dafür Zeit! Das geht nicht innerhalb von fünf Minuten. Zieh dich zurück, vielleicht an deinen Kraftplatz. Du kannst dafür in die Natur gehen oder es dir zu Hause gemütlich machen. Wähle einen Ort, der deinen Kopf frei werden lässt, aber vergiss nicht, Zettel und Stift einzupacken.

Beginne deine Gedanken zu beobachten und schreibe alles auf, was sich zeigt. Es spielt keine Rolle, ob die Gedanken positiv oder negativ sind, einfach aufschreiben. Versuche nicht an einem der Gedanken festzuhalten, einfach nur beobachten und aufschreiben. Beruhigen sich die Gedanken merklich oder erkennst du, dass sie beginnen sich im Kreis zu drehen, so beende diesen Prozess.

Sinnieren

Nimm dir jetzt das Blatt und schaue dir ganz genau und immer wieder an, was du notiert hast. Lass dir dafür alle Zeit der Welt und lies es dir immer und immer wieder durch. Gehst du ganz bewusst in diese Phase hinein, so werden die Gedanken sich ordnen und ein Muster wird für dich erkennbar. Du wirst sehen, was dich blockiert, dich festhält und bremst. Du wirst auch sehen, wohin du eigentlich möchtest, welche Wünsche in dir schlummern.

Notiere deine Einsichten und führe sie dir in der kommenden Zeit immer wieder zu Gemüte, damit du sie nicht wieder aus den Augen verlierst. Deinen Gedankenzettel selbst benötigst du nicht mehr. Ich neige dazu alles zu verbrennen, was ich nicht mehr brauche. Ich halte es für einen klaren Schnitt, ein kurzer Prozess und ich finde, dass es der Umwelt den geringsten Schaden zufügt, falls ich gerade in der Natur unterwegs bin.

Zahl Drei

Eine kleine Heilmeditation

Im Zeichen der Jungfrau ist Chiron neben Merkur herrschend. Diese Theorie ist umstritten. Ich fühle in derartigen Streitfragen in mein Herz und finde dort meine Antwort. Für mich ist diese Konstellation absolut stimmig. Nicht nur, weil sowohl der Neumond in Jungfrau, als auch der Vollmond in Jungfrau eng mit Heilungsprozessen in Verbindung stehen.

Ziehe dich an einen ruhigen Ort zurück und entzünde, wenn du magst, unterstützend eine weiße Kerze. Mache es dir bequem und schließe deine Augen. Es ist einerlei, ob du liegst oder sitzt, achte jedoch auf eine gerade Wirbelsäule.

Lege eine Hand auf dein Herz und fühle das innere Pochen. Dringe mit deinen Gedanken tief in die Aura des Herzens ein. Lasse dich in dein Herz hinein sinken. Spüre die Kraft des Herzens, sein gleichmäßiges Schlagen. Stelle dir vor, wie das Schlagen des Herzens sich wellenartig ausbreitet – in deinem Körper und schlussendlich über deinen Körper hinaus. Lasse diese Wellen, so weit wie es dir möglich ist, in die unendliche Weite strömen. Fühle wie die liebenden, kraftvollen Wellen deines Herzens mit ALLEM in Verbindung stehen. Lasse die Energie des Herzens strömen und lasse sie sich mit der Magie allen Seins verbinden.

Komme dann langsam wieder in die Realität zurück. Hüte die Liebe und die Kraft des Herzens wie einen kleinen Schatz in deinem Inneren, so dass er dich in der kommenden Zeit schützend begleiten wird.