Der Vollmond am 26. Mai 2021 ist der größte Vollmond des Jahres, der mit einer Mondfinsternis einhergeht, die aber leider in Deutschland nicht sichtbar sein wird. Schon im April hat uns der Pinky-Moon mit seiner vollen Pracht erfreut, dieser Vollmond wird ihn noch einmal übertrumpfen. Er erwacht am frühen Nachmittag, so dass wir seine ganze Schönheit leider nicht bewundern können, aber ich bin sicher, er wird auch am Abend zuvor und am Vollmondabend selbst in voller Schönheit strahlen.

Vollmond in Schütze

Sonne in Zwillinge

26. Mai 2021

13:13:52 MEZ / Berlin

Vollmond Symbol

Die Energien des Vollmondes im Mai

Welch ein schöner Mondentanz im Wonnemonat Mai.

Dieser Vollmond erwacht im Schützen und steht auf 5 Grad 25 Minuten der Sonne im Sternzeichen Zwilling gegenüber. Auch Venus und Merkur geben sich ein Stelldichein in den Zwillingen.

Mond selbst steht auch im Quadrat zum Jupiter. Merkur und Venus stehen im Quadrat zu Neptun.

Die Energien liegen mehr im Yang, die Elemente sind recht ausgeglichen mit einem minimalen Vorsprung für das Element der Luft.

Merkur der Götterbote steht für die Kommunikation. Er wird intensiv mit der Muse der Liebe und Kreativität plaudern, der Venus. Auch Mond im 3. Haus wird unsere Lust auf einen Austausch verstärken. Venus und Mond wirken auf der Ebene unserer Gefühle, achten wir darauf, dass die Gespräche nicht allzu hitzig werden zumal der Schütze seinen Bogen auf Anschlag hält.

Die Sonne im 9. Haus berührt unsere geistige, spirituelle Ebene. Sie stärkt zum Vollmond unsere Visionen, lässt unser Ideenreichtum aufblühen und spinnt seidene Fäden in die Welt der Phantasie. Gut möglich, dass du plötzlich eine ganz tolle Idee hast, eine scheinbar aus dem Nichts kommende Einleuchtung. Auf der schamanischen Ebene kannst du dich wunderbar mit den Geistführern verbinden und so auch erfahren, was sie von deinen Plänen halten.

Vollmond Symbol

Mondentanz

Es wird ein leichter, beschwingter Vollmond – ohne Schwere. Wir können aufatmen, mal Fünf gerade sein lassen und einfach nur das Leben genießen. Du wirst dich wach fühlen, energiegeladener als zu Beginn des Jahres und so langsam zieht die Leichtigkeit des Sommers in unsere Herzen.

Schon bald wird die Sonne zum Mittsommer ihren höchsten Stand erreicht haben und somit der Modranecht und der Rauhnachtszeit gegenüber stehen. Ziehen wir uns in dieser Winterzeit zurück, so möchten wir nun hinaus. Es kann gut sein, dass dich spontan die Lust am Reisen packt – was nun ja auch immer mehr wieder möglich ist.

Vielleicht ein kleines Gartenfest, ein Grillabend mit der Familie – was auch immer derzeit im Rahmen unserer Möglichkeiten ist. Wir möchten uns entfalten, das Leben küssen und wieder spüren. Der Vollmond kurbelt unsere Kreativität an, erweckt den Wunsch, sich mal so richtig auszutoben. Plaudereien, aber auch tiefgründige Gespräche, vielleicht bei einem Glas guten Wein – genieße den Tag und genieße die Nacht.

Vollmond Symbol

… ein wenig Magie schadet nie

Wieder stehen die Sterne günstig, um Fragen an Tarot, Runen oder auch die Kaffeetasse zu stellen. Gut möglich, dass dein Geist von selbst Visionen und Botschaften empfängt. Achte also auf deine Träume, die des Tages und die der Nacht.

Es ist eine gute Zeit, um sich mit der Energie der Sonne zu verbinden – beispielsweise indem du dir Sonnenwasser kurz vor der Vollmondzeit herstellst. Aber auch das Mondwasser der Vollmondnacht wird auf einem hohen energetischen Level sein. Überlege dabei immer, für was genau du das Wasser verwenden möchtest. Soll es der Stärkung dienen, so nutze die Nacht vor dem Vollmond. Soll es jedoch Energien eher blocken und schmälern, so kannst du die Nacht zum 27. Mai nutzen.

Deine Kreativität könntest du nutzen, indem du kleine Amulette herstellst, zumal der Mittwoch sehr gut für alles arbeitet, was schützen oder auch Kraft schenken soll. Oder wie wäre es mal wieder mit einem Mojo-Zauber? Hast du denn schon eine Mondharfe zum Verbrennen von Wünschen?

Räuchern würde ich mit nicht zu schweren Räucherwaren, wie den Schalen von Zitrusfrüchten. Du kannst Rosenblüten, Rosmarin, Kampher, Mariengras oder auch Lemongras nutzen, wenn du etwas loslassen möchtest. Vor allem Mariengras beschert ein leichtes, federndes Gefühl.

Mariengras hilft auch den Geist zu klären, falls da noch Nebelschwaden hängen, wie auch:

  • Benzoe Siam
  • Dammar
  • Angelikawurzel
  • Alantwurzel
  • Copal
  • Eisenkraut
  • Habichtskraut
  • Fichtenharz
  • Lavendel
  • Lorbeer
  • Mariengras

Möchtest du die euphorisierenden Kräfte des Vollmondes stärken, so greife zu:

  • Alantwurzel
  • Habichtskraut  – DAS „legal-HIGH„!
  • Johanniskraut
  • Quittensamen
  • Damiana

Genieße die zauberschönen Vollmondenergien: Tobe dich aus, rede die ganze Nacht, tanze, male, singe – was immer dir gefällt.

Danke für Deine Spende