Trennlinie Ornament

Wie befrage ich die Runen?

Du hast ein Runenset erworben oder sogar selbst erstellt und möchtest nun damit arbeiten?

Nutze deine Runen, denn dadurch gewinnen sie an Stärke. Trage sie einzeln bei dir, bis du ihre Energie spüren kannst. Du kannst auch ihren Namen wie ein Mantra immer wieder aufsagen. Das geht im Stillen oder auch laut. Du kannst es sogar singen, wenn du magst. Beschäftige dich mit ihr und ihr werdet zueinander finden.

Beginne in einem nächsten Schritt mit ihnen zu orakeln.

Es gibt keine spezielle Art nach der du vorgehen solltest, wenn du die Runen befragen möchtest.

Du kannst zum Beispiel alle Runen in ein Säckchen geben und daraus eine oder mehrere Runen ziehen. Du kannst sie aber auch auf eine Unterlage werfen. Mein Runensäckchen lässt sich so weit öffnen, dass es zu einer runden Matte wird. Mal werfe ich die Runen, ein anderes Mal ziehe ich eine. Ich entscheide das immer in der jeweiligen Situation aus dem Bauch heraus.

Ob du deine Augen geschlossen oder offen hältst ist ebenfalls dir überlassen. Ich bevorzuge es sie zu schließen, da ich mich dann besser zentrieren kann.

Überlege dir in jedem Fall sehr gut wieviele Runen du ziehen möchtest. Die klarste und direkteste Antwort wirst du immer bekommen, wenn du nur eine einzige Rune ziehst. Je mehr Runen du verwendest um so größer wird der Spielraum für deine Interpretation.

Sehr beliebt ist auch drei Runen zu ziehen. Die erste Rune für die Vergangenheit, die zweite Rune für die Gegenwart und die dritte Rune für die Zukunft.

Du könntest in dieser Konstellation noch eine vierte Rune ziehen um zu sehen, was in deinem Unterbewusstsein verborgen liegt sowie eine fünfte Rune um deine gesellschaftliche Stellung im Zusammenhang mit deiner Frage herauszufinden.

Hast du eine oder mehrere Runen gezogen, so betrachte diese ganz intensiv. Die Gedanken, die dir nun in den Sinn kommen sind deine wichtigsten Antworten.

Den meisten Menschen fällt das leichter, wenn sie sich dabei in eine tiefe Meditation fallen lassen.

Mitunter ist es auch ratsam einfach gar nichts weiter zu unternehmen als die Rune zu ziehen und bei dir zu tragen. Oft kommt dann die Antwort von ganz alleine.

Fällt dir das Visualisieren leicht, so schließe doch einmal deine Augen und stelle dir vor deinem geistigen Auge die Rune vor. Nicht selten wandelt sich das Bild der Rune in ein völlig anderes Bild um, welches deine Antwort enthält.

Erst wenn du eine der vorgeschlagenen Methoden genutzt hast und es in deinem Geist ganz ruhig wird, solltest du, wenn noch Unklarheiten herrschen, dazu übergehen die allgemeine Bedeutung der Runen nachzuschlagen. Entweder in einem Buch oder im Internet zum Beispiel hier [oder du bist schon ein Profi und hast alles im Kopf].

 

Achtung! Diesen Fehler solltest du unbedingt vermeiden

Bedenke bei all deinen Fragen an die Runen das Gesetz der sich selbst erfüllenden Prophezeiung! Was gesagt wird, geschieht zumeist.

Um das zu verdeutlichen ein einfaches Beispiel:

Werde ich Abteilungsleiter in dem Betrieb in dem ich arbeite? 

Eine scheinbar einfache Frage an deine Zukunft. sie hat nur einen Haken. Wenn nun aber eigentlich etwas ganz anderes für dich vorgesehen war? Vielleicht solltest du einen noch höheren Posten erhalten oder so viel im Lotto gewinnen, dass du nie wieder dort arbeiten musst oder eine andere Stadt hätte auf dich gewartet, in der die Liebe deines Lebens wohnt. Nun aber tritt die sich selbst erfüllende Prophezeiung ein und du wirst eben „nur“ Abteilungsleiter. Okay, dein Wunsch ist erreicht, aber du weißt nie welche Möglichkeiten auf dich gewartet hätten.

Stelle also vor allem die Fragen an deine Zukunft immer in Möglichkeitsformen und beraube dich nicht selbst deiner Optionen.

Du musst auch aufpassen, wenn du eine Frage stellt und dich eigentlich vor der Antwort fürchtest. Werde ich gesund?

Deine Angst könnte in dein Unterbewusstsein verdrängt werden und sich dort manifestieren.

Solltest du einmal eine Antwort erhalten, die dich ängstigt, dann stelle eine weitere Fragen und zwar die: Was kann ich tun, damit das nicht passiert?

Gehe vorsichtig mit deinen Fragen um, sei achtsam und denke immer erst gut nach ob du wirklich eine Antwort auf genau diese Frage wünschst.

 

Finde deine persönliche Rune

Möchtest du deine ganz eigene persönliche Rune erfahren, so kannst du sie einfach ziehen, nachdem du dich in deinem Inneren gefragt hast: Wer bin ich?

Eine andere und wie ich finde auch schönere Möglichkeit ist es die persönliche Rune zu errechnen. Auch hier gehen die Methoden auseinander.

Jede Rune steht für einen Buchstaben und eine Zahl wie du folgendem Schaubild entnehmen kannst:

Runen Zahlen Buchstaben

 

Variante 1:

Wandle deine(n) Vornamen und deinen Geburtsnamen um …

… suche deine Buchstaben und notiere die dazugehörige Zahl

A (4)

L (21)

E (19)

X (6, 16)

A (4)

 

S (16)

Z (15)

E (19)

L (21)

I (11)

und addiere dann die einzelnen Zahlen miteinander:

4+21+19+6+16+4+16+15+19+21+11= 152 addiere auch diese Zahl = 1 + 5 + 2 = 8

Die 8 ist in der Liste vertreten und steht für die Rune Wunjo.

 

Variante 2

Wandle deine(n) Vornamen und dein Geburtsdatum um …

A (4)

L (21)

E (19)

X (6, 16)

A (4)

30 01 1974

= 4+21+19+6+16+4+3+1+1+9+7+4 + 8 + 8 + 4 +3 + 1 + 1 + 9 + 7 + 4=140 = 1+4+0 = 5

Die 5 ist in der Liste vertreten und steht für die Rune Rhaido.

 

Variante 3:

Wandle nur dein Geburtsdatum um …

30 01 1974 = 3 + 1 + 1 + 9 + 7 + 4 = 25 = 7

Hier erhalte ich die Rune Gebo.

 

Ich persönlich präferiere die letzte Variante, da der Namen uns gegeben wurde – den Zeitraum unserer Geburt haben wir zumeist selbst gewählt.

Futhark

 

Wer gar keine Runen besitzt, kann auch mein digitalisiertes Runenset nutzen. Einfach abspielen und stoppen, wenn dein Herz es dir sagt:

 

Trennlinie Ornament

2 Responses

  1. CorinniFee

    Hallo liebe Alexa,
    du schreibst man solle seine Fragen in Möglichkeitsformen formulieren? Hättest du vielleicht ein Beispiel dafür, wie es richtig formuliert heißen könnte? Das wäre superlieb.
    Deine Seite ist wirklich klasse und dein Schreibstil ist wunderschön und liebevoll. Danke Dir!
    Herzliche Grüße
    Corinna

    Antworten
    • Alexa Szeli

      Lieben Dank Corinna <3 Das freut mich zu lesen. Die einfachste Form wäre wohl diese: "Könnte ich im nächsten Jahren den Mann / die Frau meines Lebens treffen?" (Beispielsatz) oder auch "Kann ich die neue Chefin in unserer Abteilung werden?" Nehmen wir die letzte Frage. Sagen die Runen ja klar, dann wird es wohl so kommen, aber das Du verbaust Dir nicht Deinen Weg, wenn schon etwas anderes für Dich geplant war. Hättest Du gefragt: Werde ich Chefin der Abteilung? und es folgt ein JA der Runen, dann gibt es daran nur schwerlich noch etwas zu rütteln - aber vielleicht hättest Du eine Million im Lotto gewinnen sollen oder in Timbuktu die große wahre Liebe finden ... niemand weiß es, daher immer fragen ob es möglich ist.

      Herzlichst,

      Alexa

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.