Eine Woche vor Jul

Trennlinie Ornament

Das letzte Licht des Julkranzes brennt – Die Zeit der dunkelsten Nacht ist nah

Heute entzünden wir nur eine Kerze auf unserem Julkranz. Es naht die Zeit des kürzesten Tages und der längsten Nacht, doch wir öffnen unsere Herzen für eine magische Zeit.

Die Ankunft des neuen Lichtes, wenn die Tage wieder länger werden, ist nah. Es ist eine Zeit, in der wir in die Stille gehen sollen. Die Zeit, in der die rauen Nächte kurz bevor stehen, in denen wir das alte Jahr verabschieden und das Neue willkommen heißen.

 

Das Tor zum neuen Jahr wird geöffnet

In diesen Tagen kehren viele Menschen in sich und schauen genauer auf ihr eigenes Leben. Wir kommen mit unseren Freunden und unserer Familie zusammen. Das Band zu unseren Liebsten wird gestärkt. Wir spüren unsere Wurzeln und beginnen uns zu erden.

Die Julzeit ist mystisch, magisch, geheimnisvoll und voller kleiner sowie großer Wunder.

Nicht nur das Tor zwischen dem alten und dem neuen Jahr ist nun geöffnet, sondern das Tor zu allen Dimensionen: Der Welt der der Elfen, der Trolle und anderen Naturwesen, zum Reich der Toten und das Tor zum Universum.

Die 28 Tage vom Entzünden der vier Kerzen am Julkranz bis heute entsprechen in etwa dem Zyklus einer Mondphase. Der Mond nimmt ab und er nimmt wieder zu, so wie in dieser Zeit unsere Energie des letzten Jahres langsam abgebaut und für das neue Jahr wieder aufgebaut wird.

Stehen wir in unserem Leben vor einer großen, tief gehenden Veränderung, so ist es ratsam diesem Rhythmus von 28 Tagen zu folgen. Wir nehmen uns die Zeit das Alte in Liebe gehen zu lassen und laden das Neue in unser Leben ein, konsequent, Tag für Tag.

Die Julzeit ist also ideal um in sich zu gehen und darüber nachzudenken, was im eigenen Leben geändert werden sollte. Wir fragen uns: Was möchte ich erreichen? Was steht mir dabei im Weg?

Bleibe dabei immer in Frieden mit dir selbst, sei achtsam und folge deinem Herzen. Nimm dir die Zeit zu dir selbst zurück zu kehren und lasse dich auf ein neues Abenteuer deines wundervollen Lebens ein.

 

Alles ist eins

Das letzte Lichtlein brennt …

Die Eins symbolisiert die Einheit. Sie bedeutet „Ich bin„, alles ist eins.

Um welche Art von Einheit es sich handelt, liegt in dir verborgen. Manche spüren die spirituelle Einheit in allen Dingen. Für andere Menschen geht es mehr um die innere Einheit. Bin ich wirklich eins mit mir selbst?

Entdecke Uneinigkeiten in deinem Innersten. Spüre tief in dich hinein. Möchtest du sein, was du bist oder möchtest du etwas verändern?

Sind all deine Glaubenssätze noch stimmig für dich? Regt sich leiser Widerstand in dir, so schaue dir genau an, was  im nächsten Jahr anders, besser laufen sollte.

 

Carpe diem – Nutze den Tag

Nimm dir einen Moment Zeit und entzünde die Kerze. Konzentriere dich für einen Moment auf diese Flamme und schließe deine Augen.

Stelle dir nun die Flamme deines Lebens in dir vor. Vielleicht flackert sie ein wenig. Versuche sie ganz ruhig zu halten. Spüre die Wärme, welche von ihr ausgeht und lasse sie immer größer und größer werden, bis die Wärme deinen ganzen Körper erfüllt.

Spüre den Frieden des Momentes.

Trage dieses angenehme Gefühl in deinen Gedanken mit dir, wenn du dir überlegst wer du wirklich sein möchtest. Höre zu, was dein Verstand dir flüstert, höre aber auch auf die leisen Worte deines Unterbewusstseins. Sind Bewusstsein und Unterbewusstsein einig in ihrem Denken? Haben sie die gleichen Wünsche und Bedürfnisse?

Nutze diesen Tag für dich und notiere dir alle Themen, in denen dein inneres Licht zu flackern beginnt, weil Verstand und Unterbewusstsein aus verschiedenen Richtungen pusten.

In einer Woche kannst du dann die Julkerze entzünden.

Trennlinie Ornament

Artikel drucken Artikel drucken

2 Responses

  1. Helga Mosel

    Danke, ich verweile gerne bei Dir, liebe Alex, denn es hilft „bei der Veränderung“
    bei mir, mit mir und um mich. Es ist wichtig, die Sichtweisen zu ändern, anpassen
    an den jeweiligen/e Moment/Situation. Mit all Deinem Wissen lässt sich vieles
    erreichen.
    Habe mich für die Rauchnächte angemeldet und freue mich schon sehr auf
    Deine News. Danke auch hier für die viele, liebevolle Arbeit die Du für uns Deine
    Leserschaft „FanGemeine“ machts.
    Viel Liebe und Dank
    Helga

    Antworten
    • Alexa Szeli

      Das tue ich wirklich von ganzem Herzen, alleine wenn ich Zeilen wie die Deine lesen, dann war jeder Moment des Arbeitens äusserst wertvoll. Lieben Dank Helga.

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.