Das Halschakra – Finde die Wahrheit

Aum Zeichen | Om

Halschakra, auch Kehl(kopf) – Chakra = विशुद्ध

= Vishuddha

Shuddha = rein


 

Das Halschakra (= Vishuddha Chakra) liegt in der Mitte der Halswirbelsäule. Es ist unser fünftes Chakra. Es wird als Halschakra bezeichnet, weil die Energie in den gesamten Halsbereich ausströmt. Es durchströmt die Kehle, die Schilddrüse, den Halsknoten und den Vagus-Nerv. Das Chakra ist nach vorne und unten hin geöffnet. Es heißt dieses Chakra ist der Sitz einer ganz besonderen Reinheit. Das Chakra ist dem Akasha Element, sprich dem Raum-Element, zugeordnet.

Das Vishuddha steht für die Weite, für die Geborgenheit im Unendlichen, unsere Kommunikation und unsere geistige Verbindung. Das Halschakra, als fünftes Chakra, ist das erste der sieben Hauptchakren, welches auf spiritueller Ebene wirkt. Es liegt zwischen dem Herz– und dem Stirnchakra.

Warum du dein Halschakra öffnen solltest

In der empfehlenswerten Kinderserie Avatar – Herr der Elemente erklärt der Meister seinem Schüler, dass dieses Chakra sich durch Lügen verschließt. Dabei geht es gar nicht mal so sehr um die Lügen (aber auch!), die wir vielleicht unserem Gegenüber auftischen, sondern vielmehr um die Lügen, welche wir uns selbst erzählen. Wir neigen oftmals dazu uns etwas vorzumachen. Glücklich zu sein in einer Beziehung, die uns schon lange nicht mehr gut tut oder zu glauben, dass wir immer stark sein können, immer glücklich und zufrieden. Wir belügen uns gerne selbst, weil wir meinen, dass es uns damit besser geht. Doch tut es das wirklich? Oder setzen wir uns nur selbst Masken auf, die unsere wahre Natur verleugnen? Verstecken wir uns hinter unseren eigenen Geschichten, weil wir Angst haben der Wahrheit ins Gesicht zu blicken?

Nur DU allein kennst deine wahre Natur, auch wenn sie verschüttet ist. Deine Intuition funktioniert, egal was auch immer du dir vorspielst. Zwingst du dich zum Glücklichsein, so wirst du diesen Zustand niemals erreichen, weil deine Seele sich nach der Wahrheit sehnt und nicht gerne Spielchen spielt.

Lerne mutig zu sein und übe deine nackte Seele zu betrachten. Lasse immer mehr all deine Hüllen fallen und schau dir selbst ins Gesicht. Ertrage die Schmerzen, welche über dich kommen werden. Wie sagten unsere Mütter immer, wenn wir uns in Kindertagen eine Schürfwunde zugezogen hatten: “ … wenn es juckt, dann heilt es.“ Es heilt, wenn du an den Schmerz gehst, wenn du ihm ins Antlitz schaust und dich damit intensiv auseinandersetzt.

Beginne dich selbst zu lieben, es dir selbst wert zu sein, dass du die Lügen hinter dir lässt. Kümmere dich voller Hingabe und Liebe um dein Seelenheil. Akzeptiere all dein Sein, deine Sonnen- und auch deine Schattenseiten.

Das Halschakra ist jedoch noch mehr, als der Sitz unserer Wahrheit. Es hängt unmittelbar mit unserer gesamten Art uns auszudrücken, unserer Kommunikation, zusammen. Auch hier treffen wir wieder auf den Aspekt der Wahrheit. Mit einem verschlossenen Halschakra fällt es uns schwer uns unseren Mitmenschen gegenüber zu öffnen. Wir kommunizieren eingeschränkt, sind introvertiert und in jeglicher Form der Artikulation unentspannt.

Bei einem geöffnet Vishuddha allerdings ist es leicht mit anderen Menschen in Kommunikation zu treten. Der Austausch kann auf Augenhöhe stattfinden. Wir sind offen für die Worte des Gegenübers und auch selbst bereit wahrheitsgemäß zu kommunizieren. Es wird dir leicht fallen in Gesprächen klar und ruhig zu bleiben. Deine Aufmerksamkeit wird geschult und es fällt dir leicht auf deine Mitmenschen zuzugehen. Du wirst dich zu einem ausgezeichneten Zuhörer entwickeln, mit welchem es eine Freude ist sich zu unterhalten.

Fällt es dir schwer dich selbst auszudrücken, deine Empfindungen und Gefühle mitzuteilen oder hast du mitunter sogar das Gefühl fremdbestimmt zu sein, so ist dein Halschakra gewiss blockiert und du solltest lernen es wieder zu öffnen.

Psychische Störungen des Halschakras

  • Entzündungen des Rachens
  • Entzündungen der Nebenhöhlen
  • Zahnfleischprobleme
  • Auffälligkeiten im Bereich des Mundraumes
  • Über- und Unterfunktion der Schilddrüse
  • Zahnschmerzen
  • Nacken- und Schulterschmerzen
  • Probleme mit der Halswirbelsäule

Physische Störungen des Halschakras

  • gestörte Kommunikation
  • mangelnde Fähigkeit sich selbst auszudrücken
  • mangelndes Selbstvertrauen
  • Angststörungen
  • große Bereitschaft zu Lügen
  • übertriebene Selbstinszenierung (um sich hinter Masken zu verstecken)
  • gestörte Intuition
  • (dem Seelenkampf geschuldete) Sprachstörungen
Aum Zeichen | Om

Kurze & knappe Fakten zum Halschakra

Vishudda Halschakra Symbol

Die Aura-Farbe ist türkis.

Die Farbe des Chakras ist hellblau.

Sein Element ist das Äther.

Sein Yantra (Symbol) ist ein Kreis in einem Dreieck. Das Dreieck symbolisiert die Urform der Dreieinigkeit, der Kreis symbolisiert die Einheit im Inneren.

Dem Chakra ist der Gott Maheshwara und der Gott Sadashiva zugeordnet. Maheshwara ist der Gott, der überall ist. Sadashiva ist der Gott der gütigen Liebe.

Die Göttin des Chakras ist Shakini, die Machtvolle. Sie hat fünf Gesichter mit je drei Augen und leuchtet strahlend weiß.

Das Blütenblättermantra sind die sechszehn Blütenblätter: Am, Aam, Im, Iim, Um, Uum, Rm, Rrm, Lrm, Lrrm, Em, Aim, Om, Aum, Am, Ahm. Sie werden lila bis dunkelgrau dargestellt.

Das zugeordnete Sinnesorgan ist das Hören.

Das Tier dieses Chakras ist der Elefant, welcher für die Weite und die Unendlichkeit steht.

Das Bija Mantra ist Ham. Durch stetiges Wiederholen hilfst du deinem Halschakra sich zu öffnen.

Aum Zeichen | Om
Zahl Eins

Nutze die Kraft spezieller Ãsanas

Um das Halschakra zu öffnen sind Ãsanas gut die deinen Hals strecken und deinen Rücken flexibel halten.

Ãsana – Der Bogen (Dhanurasana)

Beim Bogen handelt es sich um ein Ãsana der Kategorie: Rückbeugen.

<span style=“font-size: 1.4em; line-height: 1.4em;“>Lege</span> dich auf den Bauch, lege die Hände ruhig neben deinen Körper. Die Handflächen zeigen dabei nach oben.

<span style=“font-size: 1.4em; line-height: 1.4em;“>Stelle</span> die Zehen fest auf der Matte auf.

<span style=“font-size: 1.4em; line-height: 1.4em;“>Atme </span>ruhig und gleichmäßig. Wenn du soweit bist, dann beuge deine Knie und bringe sie so nah wie möglich zu deinem Gesäß. Hebe deine Hände und greife deine Fußgelenke. Füße und Hände sind dabei hüftbreit geöffnet.

<span style=“font-size: 1.4em; line-height: 1.4em;“>Bewege </span>deine Fersen vom Körper weg und hebe deine Oberschenkel an. Hebe auch deinen Brustkorb und schiebe dabei deine Schulterblätter zusammen. Ziehe die Schultern nicht zu den Ohren, sondern drücke sie von ihnen weg.

<span style=“font-size: 1.4em; line-height: 1.4em;“>Ausatmen!</span> Hebe dabei deine hintere Hüfte an. Spanne nicht deinen Rücken an.

<span style=“font-size: 1.4em; line-height: 1.4em;“>Hebe </span>deinen Kopf und schaue nach vorne. Spanne den Bauch an und drücke ihn auf die Matte.

<span style=“font-size: 1.4em; line-height: 1.4em;“>Bleibe</span> für einige Atemzüge in dieser Position. Atme tief in die Brust. Wenn du magst, so schließe deine Augen.

<span style=“font-size: 1.4em; line-height: 1.4em;“>Löse </span>dich wieder langsam aus der Haltung. Lasse die Fußgelenke los, senke deinen Kopf und lasse Arme und Beine langsam zum Boden sinken.

<span style=“font-size: 1.4em; line-height: 1.4em;“>Verweile </span>deine anschließend kurz noch in der Ausgangsposition und spüre die Wirkung der Ãsana.

Ebenfalls empfehlenswert sind folgende Ãsanas:

  • der Fisch
  • der Schulterstand
  • die Heuschrecke
  • die Schulterbrücke
Aum Zeichen | Om
Zahl Zwei

Die Meditation

Bist du noch ungeübt im meditieren, so schaue dir erstmal meine Schritt für Schritt Meditations-Anleitung für Anfänger an.

Ziel der Meditation sollte es sein deine intuitiven Fähigkeiten wieder zu stärken und eine harmonische Einheit in deiner Kommunikationsfähigkeit herzustellen.  Konzentriere dich während der Meditation auf deinen Hals, also den Chakrenbereich, den du öffnen möchtest.

Anleitung für die Aktivierung des Halschakras

Stelle dich für diese Meditation hin. Ist das nicht möglich, so übe die Meditation im Sitzen aus.

Atme ganz ruhig ein und aus. Spüre wie der Atem deine Kehle passiert, aber atme trotzdem tief in den Bauch.

Konzentriere dich auf deinen Kehlkopfbereich.

Achte auf deinen fließenden Atem und bleibe auf deinen Kehlkopf fokussiert.

Beuge deinen Kopf so weit wie möglich nach vorne, Richtung Brustbein. Beuge dabei ein wenig deinen Oberkörper, wenn du nicht in einer liegenden Position bist.

Halte diese Position so lange wie es angenehm für dich ist.

Fokussiere dich dabei immer wieder auf deinen Kehlkopfbereich.

Wiederhole die Übung und stelle dir dabei vor wie du heilendes, klares Licht ein- und ausatmest und dieses deine Kehle heilt.

Aum Zeichen | Om
Zahl Drei

Diese Lebensmittel stärken dein Halschakra

Um dein Halschakra durch eine unterstützende Ernährung zu öffnen, solltest du auf Industriezucker verzichten. Es gibt viele Möglichkeiten Speisen ohne Zucker zu süßen. Ich verzichte schon sehr lange auf Zucker und fühle mich dadurch wesentlich befreiter. Allerdings verzichte ich auch weitestgehend auf Alternativen und süße nur äußerst selten mal eine Speise mit Datteln. So einen radikalen Weg musst du ja nicht gleich einschlagen. Du kannst statt Zucker folgende Zutaten zum Süßen verwenden:

  • Kokosblütenzucker
  • Ahornsirup
  • Datteln
  • Apfeldicksaft
  • Agavendicksaft
  • Reissirup
  • Löwenzahnhonig (das Rezept findest du HIER)

Nutze in deiner Ernährung auch die Kraft von Samen. Folgende Samen sind besonders empfehlenswert:

  • Flohsamen
  • Chia
  • Leinsaat

Obstsorten wie Zitrone, Orange, Trauben und auch getrocknete Pflaumen haben eine reinigende Wirkung auf unseren Körper. Obst solltest du immer als Monomahlzeit einnehmen, also getrennt von anderen Speisen verzehren.

Aum Zeichen | Om
Zahl Vier

Lasse die Kraft der Steine auf dich wirken

Du kannst die Öffnung des Chakras auch durch die Kraft bestimmter Heilsteine fördern. Trage einen der folgenden Heilsteine an deinem Körper und nimm ihn immer wieder einmal in die Hand um ihn eingehend zu betrachten und auf dich wirken zu lassen.

Diese Steine sind besonders geeignet:

  • Aquamarin
  • blauer Achat
  • Chrysokoll
  • Türkis
  • Apatit
  • Chalzedon
Aum Zeichen | Om
Zahl Fünf

Nutze den Zauber von Düften

Für Räucherungen, die das Halschakra aktiv unterstützen, kannst du folgende Kräuter verwenden:

  • Weihrauch
  • Lavendel
  • Sandelholz
  • Salbei
  • Benzoe Siam und Sumatra
  • Lorbeer

Weihrauch ist die Kräuterpflanze schlechthin, wenn du deinen Geist für die spirituelle Ebene öffnen möchtest.

Lavendel kannst du in zweierlei Formen anwenden. Ätherisches Lavendelöl beruhigt deine Nerven. Es wird dir mehr Lebensfreude schenken. Lavendelkraut bringt dir wahrlich Glück ins Haus.

Sandelholz ist das Weihrauch der Inder. Es ist zur Öffnung unseres Dritten Auges geeignet und wirkt direkt auf der spirituellen Ebene.

Salbei weckt deine Lebensgeister. Indem es dein inneres Feuer zum Lodern bringt, lässt es dich mit mehr Elan durchstarten.

Benzoe erwecken deine Sinnlichkeit und schenken Körper und Geist eine harmonische Ruhe.

Lorbeer kann Klarträume unterstützen, welche sich wiederum positiv auf dein Vishuddha auswirken werden. Bitte nicht zu viel Lorbeer verräuchern.

Aum Zeichen | Om

Es ist manchmal wirklich nicht so einfach in dieser Welt zurechtzukommen. Aber unmöglich ist es auch nicht. Wir verstecken uns gerne hinter der Person, die wir für die Außenwelt geschaffen haben. Den Menschen, der das harte Leben für uns da draußen regeln soll. Auf den ersten Blick mag das ja auch funktionieren, aber es wird sich immer eine tiefe Leere in uns finden, die Nachts unsere Kissen mit Tränen benetzt, da sie sich ausgestoßen und ungeliebt fühlt.

In unserem innersten Wesen möchten wir so angenommen werden, wie wir wirklich sind. Das können wir aber nur schaffen, wenn wir zulassen, dass andere Menschen unser wahres Gesicht sehen. Das ist keine leichte Aufgabe, aber Schritt für Schritt kann es dir gelingen auch im Außen immer mehr du selbst zu sein. Du bist ein wundervoller Mensch, das sollte doch jeder sehen.

Sei ehrlich zu dir selbst. Öffne dein Vishuddha und lasse alle Masken fallen. 

Unter all den Masken die wir tragen, vergessen wir schnell wer wir sind. Es wird Zeit sie abzulegen.

Artikel drucken Artikel drucken

2017-08-30T17:03:43+00:00

2 Kommentare

  1. Petra 9. Mai 2017 um 9:17 am Uhr - Antworten

    Liebe Alexa,
    schon lange folge ich deinem Blog und möchte dir sagen, dass du eine wohltuende, tiefe und heilsame Energie ausströmst.
    Man spürt deine tiefe All-Eins-Verbundenheit und dein großes Wissen und darf daran teilnehmen und dafür möchte ich dir einmal von ganzem Herzen danken.
    Namaste
    Petra

    • Alexa Szeli 9. Mai 2017 um 10:19 am Uhr - Antworten

      Liebe Petra, ich danke Dir für Deine Herzensworte ❤️ Alles Liebe für Dich.

      Alexa

Hinterlassen Sie einen Kommentar