Am 07. Mai 2020 steht der Vollmond im Skorpion. Puh!

Der Skorpion ist DAS Sternzeichen schlechthin, wenn es um emotionale Bedürfnisse geht. Mit Anlauf und Wucht wirft es sich in ein Meer der Gefühle und badet darin, bis die Haut nicht nur runzlig wird, sondern blau zu schimmern beginnt. Der Vollmond im Skorpion ist schon Tage vorher spürbar und wirkt deutlich nach. Gibst du jetzt nicht gut genug auf dich acht, na dann Gute Nacht. Obwohl von einer guten Nacht zu sprechen, wäre fast schon blanker Hohl, denn so manch einer wird derzeit um selbige beraubt, da helfen zumeist die besten Schlaftipps nicht weiter.

Vielleicht können ja die anderen Himmelsgefährten einen positiven Einfluss nehmen, schauen wir doch mal.

Vollmond in Skorpion

Sonne in Stier

07. Mai 2020

12:45:13 MEZ / Berlin

Rituale für Vollmond

So stehen die Sterne zum Vollmond im Skorpion

Die Sonne im Stier und der Mond im Skorpion stehen sich im 18. Grad zum Vollmond gegenüber. Die Sonne wandelt dabei durch Haus zehn, der Mond schleicht durch Haus vier. Merkur steht zu diesem Vollmond mit der Sonne in Konjunktion.

Lilith und Chiron stehen ebenfalls, wie schon seit den Rauhnächten, in Konjunktion zueinander.

Jupiter und Saturn sind verbunden, sowie Jupiter und Pluto.

Die Energien lagern mehr auf der weiblichen Seite und werden eindeutig vom Erdzeichen dominiert, wobei Wasser, Luft und Feuer sich entspannt die hinteren Plätze teilen.

Rituale für Vollmond

Sonne & Vollmond

Die Sonne durchzieht, wie auch schon zum letzten Neumond, noch immer das erdige Zeichen des Stiers. Zum Vollmond stehen die Energien der Sonne stets denen des Mondes gegenüber. Sie fordern sich gegenseitig heraus. Der Stier liebt klare Grenzen und er schnauft gefährlich, wenn wir ihnen zu nahe kommen. Er ist sehr ausdauernd in all seinem Tun und von nahezu stoischer Gelassenheit durchtränkt, solange kein rotes Tuch seinen Blickwinkel streift.

Er liebt stabile Verhältnisse und wird sich an dem emotionalen Theater des Skorpions gewiss nicht sonderlich erfreuen. Im spirituellen Bereich sind die Energien ein wenig weiter gesteckt, als in weltlichen Belangen. Hier kommt durchaus eine gewisse Neugier an mystischen Geheimnissen zum Vorschein.

Es ist zu befürchten, dass der Mond ihm so einiges abverlangen wird.

… und dann ist ja da noch das Dilemma mit den Häusern

Ich werfe gerne einen schamanischen Blick auf die astrologischen Konstellationen am Himmel und sehe die Häuser fest in einem metaphorischen Weltenbaum verankert. Das zehnte Haus ist die Spitze der Krone, das vierte Haus liegt tief in den Wurzeln.

Im vierten Haus ist die Herkunft fest verwurzelt. Dort findet sich unser Ursprung, der eigene archaische Urknall. Wir haben seit Anbeginn unserer Existenz eine Art energetischen Fingerabdruck und dieser ist ganz eng mit dem Reich unserer Wurzeln verknüpft.

Das zehnte Haus ist genau der gegenüberliegende Punkt, die andere Seite der Balance. Dort finden sich unsere Lebensziele, unsere Bestimmung. Welche Energie leitet uns und wo wollen wir hin?

Der Mond im vierten Haus

Ich erwähnte bereits, dass die Mondenergien sich im emotionalen Meer des Skorpions suhlen werden. Dabei steht der Mond in unserer Wurzel. Das führt nun nicht unbedingt dazu, dass unsere emotionalen Bedürfnisse geschmälert werden, ich würde fast sagen, sie balancieren vielmehr Richtung großer Auftritt im vollen Scheinwerferlicht vor einem Millionen- naja zumindest größerem Publikum. Wir sind nun zwar sehr einfühlsam und können uns dadurch gut in andere Wesen hinein versetzen, aber gleichzeitig liegt nun genau da auch der Hund begraben. Wir (ver)setzen uns zumeist zu sehr. Bei „Hau den Lukas“ läutet definitiv die Glocke, welche an einem seidenen Faden unserer Sensibilität mehr verweilt als hängt. Dürfte ich nur ein einziges Wort zur Beschreibung der Situation nutzen, so wäre dieses ein langgezogenes: Seufz.

Die Sonne in Haus zehn

Bist du schon in Lethargie versunken, so aufgewacht! Here comes the sun! Die Sonne im zehnten Haus erstrahlt, sie hat dort oben über der Krone ja auch den idealen Platz. Mit ihr wollen wir erblühen, leuchten und aufsteigen. Sie macht, dass der Lebenssaft durch unsere Adern rauscht. Wir fühlen uns lebendig, nahezu kindlich erleuchtet.

¡Ay, caramba! Das tönt doch schon einladender. Und wer weiß, vielleicht hilft ja der Merkur an der Seite der Sonne, dass es mit der Kommunikation nicht komplett den Bach herunter geht, wenn die Emotionen doch überhand nehmen sollten.Rituale für Vollmond

Résumé

Wir können wirklich dankbar sein, dass die urweiblichen Kräfte der Lilith und die heilenden Energien des Chirons noch immer Seite an Seite für uns zur Verfügung stehen. Da steht uns ein Vollmond bevor, der ohne Probleme einer Achterbahnfahrt gleicht, in dreifacher Geschwindigkeit – und rückwärts. Es ist wirklich ratsam sich rituell zu erden, ernsthaft.

Wir haben es mit einem Überschwang an Emotionen zu tun, die Sonne im Stier hilft uns die Erdanhaftung nicht zu verlieren und möchte unbedingt über „sich hinaus leuchten“. Das alles wird durch unseren Tag ziehen wie die Portionen auf dem Fließband einer Sushibar. Aber wie auch dort gilt, wir müssen einfach nicht zugreifen, wenn uns etwas nicht schmeckt.

Mach was draus und pass auf dich auf.

 

Taste of Power lebt von Eurer Unterstützung.
❤︎ Lieben Dank