Ist die Rune Kenaz das Feuer der Schöpfung?

Kenaz = das Feuer

dem Buchstaben K zugeordnet

Rune Kenaz - Feuer

Kenaz – Das Feuer der Schöpfung?

In der Literatur sind sie sich einig, dass Kenaz eng mit dem Feuer verbunden ist. Uneinigkeit indes herrscht darüber, von welchem Feuer die Rede ist. So schreibt Jan Fries¹, dass Kenaz viel mit Feuer zu tun hat, aber es weder auf das Urfeuer, noch auf die solare Flamme zurückzuführen ist. Er verbindet das Urfeuer mit der ersten Rune des älteren Futharks, mit der Rune Fehu. Die solare Flamme, und da bin ich voll und ganz bei ihm, ordnet er der Rune Sowilo zu. Fries meint, das Feuer der Rune Kenaz ist eng an den Menschen und dessen Alltag gebunden und lässt sich zum Beispiel in einer Fackel finden, welche den Weg erhellt. Somit wäre Kenaz eher praktischer Natur, eine Rune des alltäglichen Lebens, wenn man so will.

Andere Literaten gehen mit der Ansicht Fries mit, aber weiten die Bedeutung Kenaz weiter aus.  So Gunivortus Goos², welcher Kenaz zusätzlich mit dem Feuer der Schöpfun gleichsetzt. Allerdings ordnet selbiger auch Fehu das göttliche Feuer zu, so dass es somit durch zwei Runen verkörpert ist. Wieder andere, wie Spiesberger³, erwähnen weder das eine noch das andere Feuer und ordnen sie als Sexualrune ein.

Varianten von Kenaz

Die eigene Bindung suchen

Für mich trägt Kenaz durchaus das Feuer der Schöpfung in sich. Ich spüre in Kenaz das Feuer der Lust. Sie ist die Konzentration unserer Leidenschaft, unsere sexuelle Liebe. Vor allem im letzten Symbol der Abbildung, welches Kenaz im jüngeren Futhark darstellt, wird gerne der phallische Aspekt erkannt.

Verbinde dich mit der Rune. Trage sie bei dir, arbeite mit ihr und beobachte, welche innere Kräfte sie anspricht. Beobachte dich selbst und versuche den Einfluss der Rune auf dein Leben zu erkennen. Es wird gewiss eine spannende Reise.

Die Triskele - Symbol der Kelten

Die Rune Kenaz

Wie du siehst ist Kenaz keine leicht zu deutende Rune. Fakt ist, Kenaz ist mit dem Feuer verbunden, sei es als leuchtende Fackel, als Feuer der Schöpfung oder auch als sexuelle Kraft. Die Energie der Rune ist eindeutig dem Element Feuer zuzuordnen.

Kenaz wird häufig auch mit einem Geschwür gleichgesetzt. Im übertragenen Sinne kann hier das Unheil gemeint sein, welches sich über jemanden ergießt, wenn das Feuer der Lüge geschürt wird. Dann wird aus einem einstigen Funken eine Zündung, welche sowohl Schaden anrichten kann, aber auch Gutes bewirkt.

Kenaz vermag unsere Kreativität beflügeln, sie kann uns erleuchten. Vielleicht spürst du die Kraft Kenaz‘ als dein inneres Feuer, den Motor, der dich antreibt.

In der Magie fördert Kenaz unsere okkulten Kräfte. Du kannst die Rune für Zauber der Sexualmagie nutzen. In der Arbeit mit der Magie bedarf es vor allem an Selbsterkenntnissen. Hier bist du bei Kenaz gut aufgehoben. Sie beleuchtet schonungslos die Themen deines Lebens. Sie zeigt dir nicht nur die Sonnen-, sondern auch die Schattenseiten. Kenaz wird dich mit Erkenntnissen durchfluten, wenn du bereit bist ihr zu folgen. Nutze die erworbenen Fähigkeiten gut. Teile sie mit Interessierten, sonst kann dir auch wieder genommen werden, was Kenaz dir gab.

Symbol für Äther

Quellen:

  • ¹ Helrunar, Ein Handbuch der Runenmagie, Jan Fries, 1997; Edition Ananael, 4. Auflage 2009.
  • ² Germanische Magie, Geschichte – Mythologie – Zauber der Runen, Gunivortus Goos, 2018; Edition Roter Drache, 1. Neuauflage Januar 2019.
  • Runenmagie, Handbuch der Runenkunde, Karl Spiesberger, 1968; Verlag Richard Schikowski Berlin, 2. Verbesserte Auflage.
  • Die Kraft der Runen, Mit Runen arbeiten und leben, Waltraud Drexler, 1992; Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf., München, Originalausgabe August 1992.
  • Runenkunde, Klaus Düwel, 2008; J.B. Metzler’sche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag GmbH in Stuttgart, 4., überarbeitete und aktualisierte Auflage.