Die Rune Ingwaz ist eng mit zwei der nordischen Götter verknüpft. Freyr, auch Ingwi-Freyr genannt, ist der Gott der Fruchtbarkeit. Ein Gott der Wanen, der für das Leben steht, die männliche Potenz, die Schönheit, des Wachstums, auch der Ernte und des Wohlstandes. Freya ist eine Wanen-Göttin, auch sie symbolisiert die Fruchtbarkeit und Schönheit. Sie lehrt den Asen-Göttern die Kunst der Zauberei, ist die Anführerin der Walküren und wählt als diese unter den Einherjer, den gefallenen Kriegern, die Hälfte von Odins Totenbeute und erweckt sie zu neuem Leben.

Ingwaz ist die Buchstabenkombination NG zugeordnet.

Sie ist ein Symbol für das Ei und steht unter anderem für das Wachstum.

Rune Ingwaz – Gott der Fruchtbarkeit

Die Rune Ingwaz

Der Gott Freyr trägt häufig den Beinamen Yngwi, also dann Yngwi-Freyr genannt. Mit Yngwi (auch Ingwë oder Ingwio) wird der wichtigste Gott des Germanenstammes der Ingaevonen bezeichnet, welcher also Freyr ist. Der Name Yngwi findet sich bei Tacitus, wird aber erst durch Snorri Sturlusson in der Ynglinga saga mit Freyr verknüpft. Mitunter steht geschrieben, dass Freyr eine Mutter namens Inguna hatte, aber wahrscheinlicher ist eine inzestuöse Verbundung seines Vaters Njörd mit Nerthus. Freyr war zuerst mit seiner Schwester Freya verheiratet, ehe diese Óðr zum Manne nahm. Die Rune Ingwaz ist eng an dieses Geschwisterpaar gekoppelt.

So steht auch die Rune selbst für das Wachstum, die Ernte, den Frieden und den Wohlstand, alles Aspekte der Gottheiten, vor allem der von Freyr. Sie ist die 22. Rune des älteren Futharks. Im Altenglischen Runengedicht ist im Zusammenhang mit Ing(waz) von einer Rückkehr gen Osten die Rede. Im Osten geht die Sonne auf. Die Wiederkehr der Sonne ist eng mit den Riten der Fruchtbarkeit gekoppelt, neues Leben entsteht. Ist dies auch die Symbolik hinter der Ingwaz Rune?

Mit Ingwaz entsteht Neues, so wie die Sonne im Osten jeden Tag aufs Neue aufgeht. Energie formt sich. Kräfte manifestieren sich. All dies sammelt und bündelt sich zu etwas, dass sich auf den Weg zu macht, neu zu entstehen. Was es hervorbringt, wird lange Bestand haben, oder auch lange leben. Möglicherweise ein noch ungeborgenes Leben, dass im Inneren schlummert.

Die Sonne ist das Feuer für die Inspiration. Sie wärmt auf spirituellen Pfaden, die mitunter sehr einsam sind. Dieses Feuer indes gilt es zu nähren. Ingwaz fordert auf, die richtigen Fragen zu stellen und nach Antworten zu suchen. Durchkreuzt die Rune unverhofft deinen Weg, so bringt sie eine Wende in deinem Leben, welche du nicht fürchten musst, denn Gutes wird entstehen.

22. Vers des Altenglischen Runengedichtes

Ingwæs ærest

mid East-Denum

gesewen secgun

oth he siððan est

ofer wæg gewat

wæn æfter ran

ðus Heardingas

ðone hæle nemdun.

Ing wurde erstmals

unter den Ost-Dänen

von Menschen gesehen

bis er ostwärts

über das Meer ging

der Wagen folgte

So nannten die Heardingar

diesen Helden

Die magische Arbeit mit Ingwaz

Ingwaz kann bei allen magischen Ritualen eingesetzt werden, die viel Energie benötigen. Du kannst das Zeichen der Rune (◊) auf den Boden malen und in seiner Umrandung weitere Runen einbinden, die das Ritual unterstützen sollen.

Da die Rune die Fruchtbarkeit fördert, kann sie auch als Amulett bei einem bestehenden Kinderwunsch getragen werden. Zudem wird durch Ingwaz jede Form der Knotenmagie verstärkt. Setzt du sie am Ende eines Zaubers ein, so bleibt dieser bestehen, bis die Bindung aufgehoben wird. Zeichne die Rune auf deinen Körper, wenn du dich kraftlos fühlst, sie wird dir Energie schenken.