Schaue dir dein Essen an

Heute sollst du einmal ganz bewusst darauf achten, was du isst. Schaue dir deine Speisen ganz genau an. Welche Struktur hat dein Essen? In vielen Lebensmitteln ist eine unglaubliche Schönheit versteckt. Hast du zum Beispiel schon mal einen durchgeschnittenen Rotkohlkopf betrachtet – ein faszinierendes Muster.

Betrachte dein Essen ganz genau, achte auf die Form und die Farben. Schau was du isst.

 

Fühle dein Essen

Im zweiten Schritt spüre wie dein Essen sich anfühlt. Nimm es ruhig einmal in die Hand und lasse es auf dich wirken. Die leicht rauhe Struktur der Schale einer Kiwi oder die feinen Rillen einer Möhre. Spüre auch wie es sich im Mund anfühlt, beim Kauen und wie es den Weg durch deine Speiseröhre nimmt. Lass es ganz bewusst auf dich wirken.

 

Schmecke dein Essen

Die Geschmacksrichtungen süß, sauer, salzig und bitter werden an unterschiedlichen Stellen der Zungen besonders intensiv wahrgenommen. Ich verrate an dieser Stelle nicht wo genau. Probiere es aus, schmecke dein Essen einmal ganz genau. Nimm die verschiedenen Geschmacksrichtungen wahr und erlebe die Vielfalt von Nuancen in einer Mahlzeit. Lasse jeden Bissen zu einem Geschmackserlebnis werden.

Artikel drucken Artikel drucken

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.