Berkana ist die hütende Mutter der Erde, die große Göttin. In der Götterwelt der Asen wird sie durch Frigg, der Frau des Odins verkörpert, in der Welt der Vanen durch die Göttin Freya.

Berkana ist der Buchstabe B zugeordnet.

Sie ist das Symbol der Erdenmutter und der Mutterschaft ansich.

Rune Berkana - Mutter der Erde

Die Rune Berkana

Sie ist die siebzehnte Rune des älteren Futharks. Die Energie der Rune Berkana ist durch und durch weiblich. Ihr Element ist die Erde. Sie ist die große Mutter. Diese Mutter-Rune steht für die Fruchtbarkeit. Die Früchte sind nicht in jedem Fall mit neuem Leben verbunden, es sind auch die Früchte unserer Visionen, Erfolge, Idee, unseres Wachstums und all dessen, was einst gesät wurde.

Sie trägt die Energie der weiblichen Sexualität in sich. Sie schenkt den Frauen Schutz und Heilung. Tauchen wir in ihre Energien ein, so lassen wir uns in den Schoß der Erdgöttin fallen, in welcher wir tiefe Geborgenheit finden. Sie ist die Geburt und auch die Wiedergeburt, der Anfang allen Lebens, alles Schaffens und allen Seins.

Berkana ist auch eine uns wohlgesonnene Hüterin. Kraftvoll beschützt sie unser Heim und unsere Familie. Sie hütet, pflegt und umsorgt unsere Lieben. Aber auch hier wendet die Rune die gleiche Sorgfalt für die Geburt und den Bestand unserer Ideen auf. So kannst du dir gewiss sein, dass alles, was sich noch nicht selbst trägt, unter dem Schutz der Berkana Rune steht, bis es einst stark genug ist, in der Welt zu bestehen.

Berkana ist die weibliche Ur-Energie, sie ist die Empfängnis und das Wachstum und sie ist ein schützender Mantel, welcher tiefe Geborgenheit schenkt. Anders ausgedrückt: Berkana ist die Ur-Quelle aller Schöpfungen. Sie kann dabei eine gebärende, aber auch eine rückziehende Kraft sein, welche in ihrem Erdreich aufnimmt, was verborgen bleiben soll.

Berkana Rune

Berkana, die Baumrune

Die Rune Berkana ist Teil der sogenannten Baumrunen. Ihr zugeordnet ist die Birke, eines der ersten Bäume, die in Nordeuropa wuchsen. Wie die Rune selbst, symbolisiert auch die Birke den Neubeginn. Einst stellten die Menschen sie im Frühjahr auf, um Unheil abzuwenden. Ihr Holz wurde auch in magischen Besen verwendet, welche alle Übel hinfort fegen sollten. Geweihte Birkenzweige schütz(t)en Haus und Hof.

Im Vers über die Berkana aus dem Altenglischen Runengedicht ist alles gesagt.

Altenglischer Runenvers für Berkana

Beorc byth bleda leas

bereth efne swa ðeah

tanas butan tudder

bith on telgum wlitig

heah on helme

hrysted fægere

geloden leafum

yfte getenge

Die Birke trägt keine Früchte

ohne Samen schießt ihr Spross.

Sie ist in den Ästen schön,

erhaben ihr Helm,

mit luftigem Laub,

bewachsen mit Blättern

reicht sie zum Himmel.

Berkana Rune

Die magische Arbeit mit Berkana

Die Rune ist vollkommen auf die Interaktion mit weiblichen Energien ausgerichtet. Gewiss entsteht auf dem ersten Blick der Eindruck, dass sie aus diesem Grunde für Männer nicht geeignet ist. Weit gefehlt, denn auch Männer können mit den Kräften der Berkana arbeiten. Als Amulett getragen hilft sie, die innere Dualität von männlich und weiblich in ein harmonisches Gleichgewicht zu bringen. Dies gilt für beide Geschlechter gleichermaßen.

Frauen stehen mit einem Berkana Talisman zudem unter einem besonderen Schutz. Als Amulett getragen schenkt Berkana Halt, Vertrauen in das Leben und auch schöpferische Kräfte. Die Rune eignet sich auch wunderbar um neues Leben zu schützen. Visualisiere dafür das Zeichen der Berkana auf das Herz des Ankömmlings.

Mit Berkana tritt Neues in dein Leben. Vieles kann auf deinen Wegen geschehen. Verbindest du dich jedoch mit der Kraft der Rune, so steht jeder Beginn unter einem besonderen Schutz. Berkana schenkt dir Frieden und innere Harmonie, wenn du ins Schwanken kommst. Nach Außen hilft sie, dass deine Ideen und Visionen geboren werden. Im Inneren schützt sie all deine Geheimnisse und Träume, bis du für sie bereit bist.