Findet euch. Seit Tausenden von Jahren nutzen die Menschen, vor allem auch die Magier*innen, die hohe Energie des Vollmondes. Ich möchte dir heute 3 Rituale für den Vollmond im Schützen vorstellen, die du in einem Frauenkreis zelebrieren kannst. Hast du noch keine Gefährtinnen, so kannst du die Rituale natürlich in leichter Abwandlung auch alleine durchführen. Bist du männlich oder divers, nur zu – diese Rituale stehen allen Menschen offen.

Zahl Eins

Einen Samen besprechen

Führt dieses Ritual etwa eine Stunde vor dem Vollmond durch und nutzt seine stark zunehmenden Kräfte.

Hexenwerk:

  • Schale mit Wasser
  • Samen, z.B. ein Baum
  • kleines Loch
  • fruchtbarer Boden

Und so gehts:

Bildet idealerweise einen Kreis aus drei, sieben, neun, elf oder dreizehn Frauen. Die Schale mit dem Wasser steht in der Mitte, der Samen liegt daneben. Eine Frau holt nun diesen Samen und kehrt in den Kreis der Frauen zurück.

Sie spricht in etwas folgende Worte:

Ich möchte (alles aufzählen, was gewünscht wird und in Fülle gelangen soll) in mein Leben ziehen. Ich lege die Wünsche wohlbehütet in diesen Samen.

Reiche den Samen rechtsherum weiter. Die letzte Frau geht mit dem Samen zurück zur Mitte und legt ihn in das vorbereitete Loch. Sie schüttet es mit ein wenig Erde und einem Schluck Wasser zu, ehe sie in den Kreis zurück geht. Alle anderen Frauen tuen es ihr eine nach der anderen gleich.

Zahl Zwei

Erwecke die Frau in dir

Führt dieses Ritual direkt zum Vollmond durch, es dauert nur ein paar Minuten.

Reicht euch die Hände. Spürt die Verbindung zwischen euren Seelen. Jede Frau stellt sich vor, wie die Energie von ihr auf der linken Seite aufgenommen wird und nach rechts weitergegeben wird. So entsteht ein mächtiges Kraftfeld.

Sagt nun einen vorher durch euch verfassten Vers auf. Entscheidet, ob das jede Frau im Stillen tut oder ob der Vers gemeinsam laut aufgesagt werden soll. Wollt ihr ihn laut sprechen, so seid textsicher, damit ihr nicht ins Straucheln geratet.

Der Text könnte folgendermaßen lauten:

Ich bin eine starke, mutige und außergewöhnliche Frau. Ich entspringe dem Schoße einer Frau. Ich bin die Tochter, die Mutter, die Frau, die Schwester aller Frauen. Ich bin ein Bindeglied zwischen vielen Generationen von Frauen. Das uralte Wissen der Frauen lebt in mir.

Ich bin eine wunderschöne, sanfte und stolze Frau. Ich trage das Wissen aller Wesen in mir, das Wissen, dass alles miteinander verbunden ist. Ich bin eine Quelle des Usprunges.

Ich bin eine bezaubernde, liebende und glückliche Frau. Ich bin Teil dieses Kreises. Ich werde gesehen und geliebt.

So sei es.

Sprecht die Worte voller Überzeugung, auch wenn sie nicht real sind. Wir selbst erschaffen unsere Realität.

Zahl Drei

Sorgen fortspülen

Für dieses Ritual braucht ihr einen fließenden Fluss, je stärker die Strömung desto besser. Meidet stehendes Gewässer.

Bildet an diesem Ort, nach dem Vollmond, wieder einen Kreis. Möchtet ihr, so ruft die Kräfte des Mondes an oder bittet eine der Mondgöttinnen um Beistand.

Sammelt eure Kräfte, wie im zweiten Ritual ,im Kreis. Spürt ihr das Fließen der Energie, so könnt ihr den Kreis auflösen und an den Fluß treten. Jede einzelne Frau kann nun dem fließenden Wasser ihre Sorgen anvertrauen. Sei dem Wasser dabei mit deiner Stimme so nah wie möglich. Danke der Mondgöttin oder direkt der Kraft des Mondes.

Einfacher ist es, wenn du einen Gegenstand, beispielsweise ein Papierschiffchen besprichst und es anschließend dem Wasser übergibst.

Solange noch nicht alle Frauen fertig sind, sollte sich keine Frau aus der energetischen Verbindung lösen. Sind alle fertig, so bildet erneut einen Kreis. Meditiert miteinander, singt ein Lied, summt oder atmet einfach nur gemeinsam. Löst den Kreis auf und genießt die Zeit miteinander.

 

 

 

Taste of Power lebt von Eurer Unterstützung.
❤︎ Lieben Dank