Halte das Mudra für mindestens 5 – 15 Minuten,

bis sich der gewünschte Effekt einstellt

Taste of Power Trennlinie

 

Ushas Mudra – Das Aufgehen der Sonne am Morgen

Dieses Mudra eignet sich hervorragend für die tägliche Praxis am frühen Morgen, wenn wir noch gar nicht so richtig wach sind. Es symbolisiert das Aufgehen der Sonne und schenkt dir eine positive Energie für den Tag.

Mudras helfen uns in einen meditativen Zustand zu kommen und unsere Seele in Harmonie zu bringen.

Das Ushas Mudra weckt unseren Geist, es schenkt uns eine sehr angenehme Klarheit. Es hilft auch unseren Hormonhaushalt in Balance zu bringen.

Ushas Mudra

 

So wirst du mit dem Ushas Mudra richtig wach

Die Schlafenszeit ist zu Ende und du würdest am liebsten noch gar nicht so richtig aufstehen wollen? Dann ist das Ushas Mudra genau das Richtige für dich. Wie auf der Abbildung zu sehen solltest du deine Hände ineinander falten. Lege sie nun verschränkt an deinen Hinterkopf und atme einige Male ganz tief ein und aus. Beim Ausatmen kannst du auch gerne geräuschvoll sein. Du atmest das Licht des Morgens ein und die Dunkelheit der Nacht aus. Öffne deine Augen ganz weit.

Nimm deine Hände wieder vor und richte dich auf. Wer mag setzt sich einfach im Schneidersitz auf das Bett, aber du kannst dich auch auf die Bettkante setzen und die Füße auf dem Boden abstellen. Deine Finger sollten noch immer ineinander verschränkt sein. Kreuze nun den rechten Daumen über den Linken. Übe mit dem oberen, linken Daumen auf den Unteren einen leichten Druck aus.

Achtung: Frauen sollten den rechten Daumen in die Kuhle zwischen dem linken Daumen und Zeigefinger drücken.

Diese Haltung solltest du für 5-15 Minuten beibehalten, bis sich der gewünschte Effekt einstellt.

Wirst du gar nicht wach, so reibe deine Handflächen und Knöchel aneinander, als würdest du zwischen ihnen einen Stab zum Feuer entzünden halten.

Recke und strecke dich ausgiebig und starte in einen wundervollen Morgen.

 

Der Energiefluss des Ushas Mudra

Die Energie dieser Handhaltung fließt hauptsächlich in unser zweites Chakra, Das Sakralchakra (auch Swadhishthana) ist der Sitz unserer Sexualität, unserer Lust und Leidenschaft. Es ist eng mit unserer Lebensfreude verknüpft und es lohnt sich ganz gewiss es zu aktivieren. In diesem Chakra sitzt auch unsere Kreativität.

Mehr über das Sakralchakra findest du ⇒ HIER

Könnte das Ushas Chakra reden, so würde es in die Welt hinaus rufen:

Ich bin die pure Lebensfreude. Ich bin kreativ, attraktiv und schön.

Taste of Power Trennlinie

Artikel drucken Artikel drucken

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.