Hast du in einem Traum schon einmal fließend eine fremde Sprache sprechen können, ein Lied komponiert, ein Buch geschrieben? Bist du durch die Luft geflogen oder hattest gar eine ekstatische Liebesnacht? Einfach nur  WAHNSINN, oder?

Im Tantra geht es genau darum! Tantra ermöglicht dir in totalem Bewusstsein zu „fliegen“, diesen Wahnsinnseffekt zu erleben. Durch Tantra wird dein Leben: wunderbar, gefühlvoll und frei!

Tantra ist ein Weg, der dich ebenso wie der Weg des Yoga, zur  Erleuchtung  führen kann, nur eben auf eine spielerische genussvolle Art und Weise.

Mandala FlowerDoch räumen wir zuvor mit einem Irrtum auf!

Tantra steht nicht für zwielichtige Orgien in irgendwelchen Studios, wo du einen Haufen Geld hinblättern musst um auf eine Vielzahl von Menschen zu treffen, die einfach nur das Eine wollen und ich spreche hier nicht von der Erleuchtung.

Du musst nicht in Clubs gehen, keine Tantrakurse oder gar eine Tantraschule besuchen!

Du darfst einfach nur sein. Das klingt doch schon viel besser, oder?

 

Der Weg des Tantra

Der tantrische Weg ist der Weg des Gefühls, der Hingabe, der Lust, der Leidenschaft und der Liebe. Viele Menschen versuchen den vollkommenen Zustand der Erleuchtung mit Meditationen, Gebeten, Yoga oder anderen spirituellen Praktiken zu erreichen. Diese Formen der Spiritualität sind im westlichen Europa längst angekommen und verbreiten sich immer mehr. Es wird Zeit Tantra aus seiner Schmuddelecke abzuholen und mit einigen Vorurteilen aufzuräumen.
Für einige Menschen ist der Eintritt in das Paradies der letzte Schritt zur Erleuchtung. Andere sehen in der Erleuchtung die höchste Stufe des Seins, die im irdischen Leben erreicht werden kann. Wie auch immer der Weg zur Erleuchtung aussehen mag, das Ergebnis ist immer gleich: Die Erleuchtung – dieses absolute Erleben im hier und jetzt – ist ein vollkommener Zustand.
Denken wir einmal an die Liebe, vor allem an den Beginn einer neuen Liebe. In dieser Phase des Kennenlernens bist Du einfach nur glückselig und eins mit allem. Du bist eins mit der Welt. Du bist in dieser Zeit in so mancher Hinsicht gar nicht so weit von der Erleuchtung entfernt. Für dich zählt nur die Liebe, die Hingabe und es interessieren dich weder Statussymbole noch andere Nebensächlichkeiten wie zum Beispiel schlechtes Wetter. Du strahlst von Innen heraus.

Bei der Erleuchtung bist du vollkommene liebevolle Hingabe. Genauso ist es beim Tantra!

Hört sich doch einfach an, oder?

 

Sei wie ein Baby

Baby am KlavierEs ist wirklich einfach, geradezu spielend leicht. Lass deine Gedanken einmal zu den kleinen noch unbedarften Babys schweifen. Hast du eines in Reichweite, dann beobachte es einmal ganz genau. Schau wie es lebt, wie es trinkt, genießt, wie es sich mit einer Rassel beschäftigt. Beobachte wie Babys lieben, wie sie mit Inbrunst schreien oder voller Hingabe an der Brust der Mutter nuckeln.

DAS ist Tantra pur!

Ein Baby nutzt jeder Zeit alle Sinne. Es lebt voller Hingabe und Leidenschaft. Dieser kleine Mensch ist voller Liebe.  Ein vollkommenes Wesen und frei von jeglichen Blockaden. Mit jeder Faser seines Seins gibt es sich hin. Die Gefühle sind absolut direkt und unverschleiert.

Lebe wie diese kleinen Wunderwesen, es steckt in dir. Jeder Mensch kommt mit diesen unglaublichen Fähigkeiten auf die Welt. Eines Tages scheinen all diese Fähigkeiten der vollkommenen Hingabe verloren, aber sie stecken in jedem Einzelnen von uns. Lass sie frei.

Du hast die Macht Tantra zu nutzen

Du befindest dich bereits auf einem spirituellen Weg oder möchtest dich auf die Reise begeben. Vielleicht versuchst du es gerade mit Yoga oder Meditation? Du hast dich mit deiner eigenen Willenskraft dafür entschieden. Das ist wirklich bewundernswert und erfordert enorme Disziplin. Diese Formen der Meditation, des Denkens und der Askese sind gerade in unserer Region stark vertreten. Das liegt wohl daran, dass es sich unserem westlich geprägten Geist gerade so noch erschließt. Es ist eben nicht ganz so abgedreht wie das mysteriöse, sagenumwobene, gefühlvolle Tantra.

Meditation ohne ErfolgWas aber, wenn du eigentlich gar nicht so sehr der Kopfmensch bist? Du agierst mehr mit dem Herzen, als mit dem Verstand? In diesem Fall werden dir Meditationen nie wirklich leicht fallen und es wird ein hartes Stück Arbeit der Erleuchtung näher zu kommen.

Kein Grund zur Besorgnis, denn zum Glück gibt es ja noch das Tantra. Das ist einfach perfekt für die absoluten Gefühlsmenschen! Du kannst Tantra natürlich in einem Liebesorgasmus (er)leben. Was du aber vielleicht noch nicht weißt: Du kannst es auch im Flug der Vögel erkennen oder zum Beispiel ein Lied singen.

Es kommt überhaupt nicht darauf an was du tust, sondern wie.

Lebe also wie die Babys: Tue alles auf eine meditative, hingebungsvolle und heilige Art und Weise und du wirst glücklich und frei sein.

 

Wie funktioniert Tantra?

Tantra ist der Weg der Liebe. Tantra ist der Weg der Hingabe. Es ist der Weg des Herzens und des Fühlens. Tantra erlaubt alles und alles darf sein. Die totale Freiheit des Tantra öffnet deine verschlossenen Türen. Es ebnet dir den Weg zu deiner Seele.

Was ist damit gemeint?

Ein kleines Beispiel: Du bist wütend, sehr sehr wütend! Vor lauter Wut schreist und tobst du. Du lebst deine Wut vollkommen aus und danach ist sie weg. Deine Wut ist verschwunden. Du bist dann frei, richtig?

Du bist aber bereits frei, während Du noch mitten in Deiner Wut steckst! Nur bist du dann eben wütend.

Sei immer genau das, was du gerade bist!

Bist du gerade wütend, ja hey dann sei wütend. Die Wut zieht ganz von selbst vorüber. Sie zieht weiter wie die Gewitterwolken am Himmel und danach kann die Sonne wieder strahlen. Lasse dich nicht von deiner Angst leiten. Höre nicht auf das was andere Menschen über dich sagen denken. Glaube an dich!

Liebst du, dann liebe vollkommen!

Das Wesen der Liebe führt dich auf direktem Wege zur Einheit mit allem und sie führt dich zu dir selbst. Es liegt in der Natur der Liebe alles miteinander zu verbinden, Grenzen zu überwinden und zu vergeben.

Nicht nur die Liebe, sondern jede Emotion ist in der Lage dir die Vollkommenheit zu zeigen. Du musst sie nur im Ganzen wahrnehmen, zulassen und beobachten. Mit der richtigen Balance zwischen beobachten und ausleben der Emotion wirst du deine Blockaden und deine Begierden überwinden.

Probiere es aus!

Es kann dir nichts passieren ausser, dass dir viel passieren wird.

 

Tantra und der Sex

Tantra kann – muss aber nicht – sexuell gelebt werden. Du begibst dich dabei in eine Liebesmeditation.

Bei dieser Form geht es vor allem darum, dass du völlig neue, tiefe Erfahrungen mit all deinen Sinnen machst. Es geht darum in vollkommener Hingabe zu lieben. Mit deinem Partner oder deiner Partnerin an der Seite kannst du das wunderbar ausprobieren. Der Experimentierfreude sind dabei keine Grenzen gesetzt. Du kannst komplett in den Wünschen deines Gegenübers aufgehen. Fühle dich in dein Gegenüber hinein. Schenke all deine Liebe.

Um das Tantra zu einem Fest der Sinne werden zu lassen, kannst du ein wahres Liebesnest gestalten. Schaffe eine sinnliche Atmosphäre, stelle Leckereien bereiten, verwende aromatische Öle, nutze angenehme Düfte. Nimm dir viel Zeit und sei sehr liebevoll mit deinen Worten und Gesten. Nutze alles was du dir nur vorstellen kannst, um es zu einem wahren sinnlichen Erlebnis werden zu lassen.

Die sexuelle Begegnung kann so zu einem absoluten Erlebnis der Fülle werden. Verwöhne deine Liebe mit allen Sinnen. Eine Ganzkörpermassage sowie der Austausch von Zärtlichkeiten am ganzen Körper werden neue unbekannte Empfindungen auslösen. Lasse dich komplett fallen und du wirst einzigartiges erleben.

 

Erlebe das Wunder Tantra auf deine Art

Du kannst auch einen völlig anderen Weg einschlagen. Male zum Beispiel ein Bild.  Male mit all deinen Sinnen. Tauche in das Erlebnis der Farben ein und nimm mit deinem Herzen wahr wie dieses Bild entsteht. Schränke dich dabei nicht ein. Möchtest du mit den Fingern malen, dann tue es.

Straßenmalerei

Erlebe diesen Schaffensprozess so frisch wie ein Kind für das jegliche Handlung unendlich bedeutungsvoll und intensiv ist.

Lebe im Augenblick!

Öffne dich vollständig der Gegenwart, dem Hier und Jetzt – absolut und vollkommen.

Erschaffe ein tantrisches Wunderwerk!

Es kommt beim Tantra nicht darauf an was du tust, sondern wie du es tust!

Du kannst Tantra in jeder erdenklichen Form leben:

  • ein herzliches, freies Lachen
  • schmerzlösendes Weinen
  • ein Tanz
  • ein Lied
  • einen Kuchen backen

In jeder (neuen) Erfahrung, in der Begeisterung, in der Exstase oder in einer liebevollen Umarmung versteckt sich Tantra. Es spielt keine Rolle welches Ritual du wählst, solange du es mit der Energie deines Herzens füllst. Du kannst sogar eine Tafel Schokolade essen und dabei in eine tiefe, ekstatische und absolut hingebungsvolle tantrische Meditation gelangen!

Du musst wirklich einfach nur sein!

Vertraue darauf, dass alles vollkommen ist. Du bist ein Wunder. Liebe dich, liebe dieses Wunder und du wirst Andere lieben.

Liebe vor allem auch deinen Körper. Liebe ihn mit jeder Faser, denn er wird deine Liebe nach aussen sichtbar machen. Dein Körper und seine Ausstrahlung ist deine Brücke zu den Herzen anderer Menschen. Sie nehmen dich durch deinen Körper und ihre Sinne wahr, so wie du ihren Körper wahrnimmst.

Das ist ein sehr wichtiger Punkt: sei immer liebevoll zu deinem Körper, sei liebevoll zu dir selbst. Du bist einzigartig! Trage die Liebe zu dir selbst voller Hingabe in die Welt hinaus und halte dabei deine Augen für alle Wunder offen.

Es gibt so unendlich viel zu entdecken: Die Liebe an deiner Seite, deine Kinder, Freunde, die Tiere, die Bäume, all die Pflanzen, die Sonne und die Sterne. Die ganze Welt ist ein Grund zur Begeisterung.

Lasse dich vom Tantra erlösen: Sei frei! Befreie dich von allem was dich daran hindert wirklich du selbst zu sein.

In dieser Hingabe wirst du dich auflösen. Die Grenze zwischen dir und dem Menschen, den du liebst wird sich auflösen. Zwischen dir und dem Bild, welches du malst, dem Lied, das Du singst. Alle selbst gesteckten Rahmen lösen sich auf und du wirst eins sein mit dem was du tust. Dein Erleben wird grenzenlos sein und dein Sein mit der Welt verschmelzen.

Tantra, die Liebe, die völlige Hingabe wird dich in einen Zustand absoluter Glückseligkeit bringen.

Artikel drucken Artikel drucken

2 Responses

  1. Furby

    Hach,

    seit ich den Text über Hochsensibilität beim Biergarten Besuch gelesen habe stolper ich hier immerwieder rein =) und es freut mich das jedesmal neue Texte und wunderschön ausformulierte Gedanken vorhanden sind!!

    Der hier beschreibt sehr genau meine Einstellung die ich mir momentan erarbeite und wohl auch unterschwellig schon immer da war….er bekräftigt mich in meiner Entscheidung diesem Weg weiter zu folgen. Und eins ist klar: Da muss mehr Liebe rein <3!!!

    Ein schönes Wochenende und viel Energie für euch =)

    Antworten
  2. Alexa Szeli

    Namasté Furby,

    wir freuen uns sehr über Deine positiven Gedanken <3

    Du bist jederzeit herzlich willkommen uns zu begleiten. Der Weg der Liebe ist der einzig wahre Weg <3

    Alles Liebe Dir,

    Alexa

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.