What day is it?

Der weise Pooh hat sowas von recht.  Jeder Tag verdient es der beste Tag zu werden. Das ist leichter gesagt als getan. Ich weiß!
Wer kennt sie nicht die Tage, an denen einfach nichts gelingen will. Bereits beim Aufstehen hat beschleicht einen das Gefühl: „Heute sollte ich besser liegen bleiben!“ Ich stoße mir meinen Fuß an dem vermaledeiten Türrahmen, humple in die Küche, verbrenne mich an der Espressomaschine, im Gesicht leuchtet ein Pickel, als würde er mir höhnisch zuwinken wollen, ich verwechsel die Zahnpasta mit der Sonnencreme, gehe zu spät aus dem Haus, gefühlt jeder dritte Autofahrer klaut mir die Vorfahrt und alles geht irgendwie schief.

Guter Rat ist teuer, was fange ich mit einem solchen Tag an

Decke über den KopfDu kannst natürlich den einfachsten Weg wählen: Dich in deinem Reich verkriechen, die Bettdecke über den Kopf ziehen und darauf hoffen, dass morgen alles besser wird.

Oder …

Du machst es wie ich.

„Gebe jedem Tag die Chance ein verdammt guter Tag zu werden!“

Spiel doch einfach mal nicht Vogel Strauß und stecke den Kopf in den Sand. Sondern drücke dein Kreuz durch, hebe deinen Blick und denke dir: „So nicht mein lieber Freund! Das wäre ja gelacht, wenn wir dich nicht noch hinbiegen können.“ Gehe dem miesen Tag an den Kragen!

Nimm dir eine kurze Auszeit, atme tief durch und schaue was du ändern kannst. Bleibe positiv und lasse dich nicht entmutigen. Okay, der Tag fing nicht optimal an und hätte wahrlich besser laufen können. Nur, wer sagt denn, dass es genauso weitergehen muss? Eben!

glücklicher MannÜberlege dir gut, wie du den Tag noch retten kannst. Entwickle ein Bewusstsein für den Moment, für den heutigen Tag. Schaffe dir Räume! Mag sein, du brauchst erstmal einen Kaffee oder eine Tasse Tee. Vielleicht würde dir auch ein Spaziergang an der frischen Luft gut tun. Wie wäre es mit einem Kinobesuch am Abend. Es gibt immer etwas für das es sich lohnt den Tag nicht aufzugeben.

Ich habe einmal sinngemäß folgenden Satz gelesen: „Wer nicht jeden Tag für wichtig und ausserordentlich erachtet, der hat noch nicht gelernt, wie wertvoll unser kurzes Leben ist.“

So ist es! Jeder Tag ist ein Geschenk an dich.

 

Warum läuft an manchen Tagen einfach alles schief

Kennst Du Murphy? Eines seiner Gesetze lautet: „Wenn etwas schiefgehen kann, dann wird es auch schiefgehen.“ Nehmen wir mal diesen einen Satz und koppeln ihn an das Gesetz der Ressonanz: „Gleiches zieht Gleiches an!“ Was erhalten wir? Eine Katastrophe, richtig!

Du hast dich mit einer negativen Energie aus dem Bett gehievt. Deine Vorahnung, den Tag betreffend, war alles andere als positiv. Beste Vorraussetzungen für Murphy: „Wenn etwas schiefgehen kann, dann wird es auch schiefgehen.“  BAMM! Dein Fuß bleibt am Türrahmen hängen. Autsch! „Gleiches zieht Gleiches an!“ Alles in dir ist empfänglich für die Desaster des Tages. Dein Energiefeld ist weit für alle möglichen Katastrophen geöffnet und sie lassen nicht lange auf sich warten.

Zum Glück gibt es aber auch das Gesetz der positiven Resonanz. Das Gesetz der Anziehung entscheidet nicht von selbst zwischen positiven und negativen Faktoren. Es ist ein sehr neutraler Geselle und gibt dir genau das zurück, was du ausstrahlst. Das bedeutet: Strahlst du etwas positives aus, so wirst du positives erhalten.

 

Du bist deines Glückes Schmied

Ich sage es immer wieder: Es liegt alles in deiner Hand. Negative Gedanken können negative Lebenssituationen hervorrufen. Positive Gedanken … genau du ahnst es schon!

Wie gesagt, dass Gesetz der Resonanz ist nicht in der Lage zwischen gut und schlecht zu unterscheiden. Es unterscheidet auch nicht zwischen bewussten und unbewussten Gedanken. Es nimmt sich einfach was da ist. Beginne auf deine Gedanken zu achten, kontrolliere sie und wandle sie in positive Gedanken um.

Komm wir bauen dein Glück: Schluss mit negativen Gedanken

Du bist ein Magnet und ziehst alles um dich herum an. Bist du ein Nörgler, so siehst du immer nur das Schlechte. Beklagst du dich darüber, dass du einsam bist, so wirst du keine Freunde anziehen. Wie denn auch?

Denkst du dein Tag ist echt mies, na dann wird er sicher auch mies.

Jetzt wird aber aufgeräumt. Schaffe dir Räume in deinem Tag. Raum für dich und Raum für positive Gedanken und Erlebnisse. Den Raum kannst du frei wählen. Es gibt Räume für Kreativität, Freundschaft, Geselligkeit, Abenteuer, Weiterentwicklung, Kultur, Erholung, Inspiration, Pausen. Eine endlose Liste an Möglichkeiten steht dir offen. Du musst es nur wollen und dadurch zulassen.

 

YEAH !!! „Today is my favorite Day!“

Du musst also nicht die Bettdecke über deinen Kopf ziehen, wenn der Tag mal nicht so beginnt, wie du es gerne hättest. Das Leben ist begrenzt und jeder einzelne Tag ist kostbar. Warum sollten wir auch nur einen einzigen unserer Tage mit negativen Schwingungen vergeuden?

glückliche FrauenEs liegt in deiner Hand immer gemäß deinen Möglichkeiten das Beste aus jedem einzelnen Tag zu machen. Verbringe nicht zu viel Zeit damit dich über etwas zu ärgern. Blicke nach vorne und picke dir die Rosinen aus dem Tag. Lebe positiv. Es gibt immer etwas wofür es sich lohnt optimistisch zu bleiben. Überlege dir was dich glücklich macht und setze es um.

Das muss kein großes Ding sein! Das Wichtigste passiert sowieso in den Zwischenräumen, in den Zeiten, in denen wir zulassen, dass uns etwas berührt. Was dein Herz zum strahlen bringt, weißt du am ehesten. Kleine Dinge werden oftmals unterschätzt, aber letztendlich sind sie es, die unser Leben so außergewöhnlich machen.

Lass dich nicht runterziehen, nur weil etwas nicht nach Plan verlaufen ist. Das kostet so unendlich viel Zeit und auch Kraft.

Also mache es wie Pooh der Bär und sage dir: „Today is my favourite Day!“

Artikel drucken Artikel drucken

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.