Deine Schamanentrommel lebt. Ständig ändert sich ihre Beschaffenheit. Das ist für die Kraft der Trommel und eure Verbindung miteinander wunderbar, kann aber für die Trommel selbst zum Verhängnis werden. Der richtige Umgang mit der Trommel besteht auch darin, sie gut zu pflegen. Die Schamanentrommel ist zumeist mit Rohhaut bespannt, mal mit, mal ohne Fellbesatz.

Manche meinen es besonders gut und reiben ihre geliebte Schamanentrommel regelmäßig mit Fetten ein, aber ist das auch gut? Wir werden sehen.

Schamanentrommel

Der Klang deiner Schamanentrommel kann sich ändern, wenn sie ungünstigen Bedingungen ausgesetzt ist. Der Ton kann merklich abflachen oder sehr hochtonig klingen. Meist geschieht das durch eine zu hohe Luftfeuchtigkeit oder allzu starken Temperaturschwankungen. Daher schauen wir uns erstmal an, wie die Trommel aufbewahrt werden kann.

Die richtige Aufbewahrung deiner Schamanentrommel

Hier machen Theorie und Praxis eine Grätsche. Die beste Art der Aufbewahrung der Trommel ist in einer dafür geeigneten Trommeltasche. Nun ist aber eine Schamanentrommel nicht irgendeine Trommel, sie ist ein Teil von uns. Wir möchten sie nur ungern in eine Tasche verbannen. Also schauen wir uns einmal an, was du stattdessen tun kannst.

Meine Trommeln hängen allesamt an der Wand. Ist das bei dir ebenso, dann musst du einiges beachten. Gut ist es, wenn du einen stabilen Nagel in die Wand schlägst, der im Anschluss gepolstert wird. Achte darauf, dass er schräg nach oben geneigt ist, damit die Trommel guten Halt findet.

  • Suche einen Platz der keinen starken Temperaturschwankungen ausgesetzt ist.
  • Sie sollte auch keiner zu hohen Luftfeuchtigkeit ausgesetzt werden, wie in Küche oder Bad.
  • Achte darauf, dass die Trommel keinem direkten Sonnenlicht ausgesetzt ist.
  • Hänge sie nicht in der Nähe der Heizung auf.
  • Halte Lufterfrischer wie Ventilatoren von der Trommel fern.
  • Hänge sie NICHT an der Schnürung auf, egal ob aus Haut oder sonstigem Material. Nutze stattdessen den Rahmen.

Es ist ratsam der Trommel einen festen Platz zu schenken und sie nicht ständig „irgendwo“ zu lagern.

Bist du mit der Trommel draußen, so achte auch hier darauf, dass ihr nicht unbedingt im Regen steht oder sie achtlos der prallen Sonne überlassen wird.

Schamanentrommel

Aber wie pflege ich sie nun?

Beachtest du all die Hinweise, so ist die Antwort auf diese Frage: Idealerweise gar nicht.

Deine Trommel braucht Zuwendung, den richtigen Ort und Streicheleinheiten, aber eine spezielle Pflege ist eher kontraproduktiv. Solange mit deiner Trommel alles in Ordnung ist, brauchst du sie NICHT einölen oder anderen Fetten aussetzen. Was passiert, wenn wir Haut eincremen? Richtig, sie wird geschmeidiger. Klingt ja erstmal gar nicht schlecht. Eine Trommel aber hält ihre Töne durch ihre Spannkraft. Fette machen die Haut weicher, sie verliert an Spannkraft und somit auch an Klangqualität.

Eine fettige Haut zieht zudem Schmutz an und kann zu unschönen Flecken auf der Trommel führen. Mit der Zeit bildet deine Trommel ganz von selbst eine wunderschöne, natürliche Patina und das ist gut so.

Ohje, jetzt ist aber ein Malheur passiert und du hast beispielsweise etwas verschüttet, dass nun einen Fleck hinterlassen hat. Das Beste, was du tun kannst, ist den Fleck – wenn er denn stört – zu behandeln, so lange er noch feucht ist. Versuche es zuerst vorsichtig mit einem feuchten Tuch. Funktioniert das nicht, so schnapp dir eine sehr weiche Bürste, etwas Seife und ein wenig Wasser. Lasse die Trommel in aller Ruhe trocknen, ehe du sie wieder nutzt. Behandle auch nur den Fleck, niemals die gesamte Haut.

Und nochmal: Lass die Finger von allen Dingen, die fettig sind. Besser ist es, die Trommel mit den eigenen Händen zu berühren. Fahre immer wieder einmal mit deinen Handflächen über die Trommelhaut und lass auch mal den Schlegel beim Bespielen weg. Dein natürliches Hautfett ist genügend Pflege für deine Trommel.

Ja, aber …

… meine Trommel hat schon so einiges abbekommen

Vielleicht ist bei deiner Trommel der Schaden schon da oder es kommt eine Zeit, wo du dich nicht genügend um deine Trommel kümmern konntest und nun braucht sie ein wenig mehr Unterstützung.

Irgendwie klingt sie dumpf

Ist der Klang deiner Trommel abgeflacht und sie klingt irgendwie dumpf, so braucht sie Wärme. Du kannst da verschiedene Wärmequellen nutzen. Am einfachsten ist es mit einem Fön. Stelle ihn aber bitte nicht zu heiß ein. Föne die Trommel auf der Ober- und auch auf der Unterseite. Prüfe den Klang nach etwa einer Minute. Ist alles wieder gut, fein. Braucht sie noch ein wenig mehr, so wiederhole das Fönen direkt für eine weitere Minute. Das sollte reichen. Du kannst die Schamanentrommel auch in die Sonne legen, aber vergiss sie nicht. Ein paar Minuten praller Sonnenschein reicht. Vielleicht magst du aber auch lieber das Feuer nutzen? Auch das funktioniert, aber gehe nicht zu nah an die Flammen. Die Wärmequelle sollte niemals heißer sein, als die Außenfläche deiner Hand aushalten kann. Diese Regel solltest du unbedingt beachten, denn bei zu viel Hitze kann die Trommelhaut Risse bekommen, die du nicht mehr reparieren kannst. Mit der Wärme möchtest du die Elastizität zurückgewinnen, zu viel Hitze kann aber auch genau das Gegenteil herbeiführen. Sei also vorsichtig, lieber auch immer erst zu wenig, als zu viel. Die Schamanentrommel braucht nicht viel Wärme, um wieder wundervoll zu klingen. Halte sie doch einmal an deinen Bauch, mitunter genügt die eigene Körperwärme bereits und es besteht keine Gefahr die Trommel zu beschädigen.

Zusammengefasst bedeutet dies: Ist der Ton deiner Trommel irgendwie dumpf und flach, dann fehlt es ihr an Spannkraft, die du mit ein klein wenig Wärme wieder erhöhen kannst.

Sie klingt zu hoch

Du kannst aber auch zu viel Spannkraft auf deiner Schamanentrommel haben. Sie klingt plötzlich zu hoch. Jetzt brauchst du ein klein wenig Feuchtigkeit. Feuchte deine Fingerspitze an und verteile das Wasser vorsichtig aus dem Zentrum nach außen hin. Sie soll nur leicht feucht sein. Auch hier gilt – lieber zu wenig, als zu viel! Warte ein paar Minuten, dann sollte das Wasser eingetrocknet sein. Klingt sie jetzt wieder so wie es sein sollte, perfekt. Hat das nicht funktioniert, so wiederhole den Vorgang noch einmal und nimm ein klein wenig mehr Wasser.

Du kannst auch Orte hoher Luftfeuchtigkeit nutzen. Hast du gerade geduscht, so stelle die Schamanentrommel für kurze Zeit ins Bad. Hat es geregnet und die Luft ist noch schön satt, so kannst du die Trommel auch für kurze Zeit draußen platzieren. Pass aber gut auf, dass du sie nicht vergisst. Das ist schnell geschehen, daher rate ich zur ersten Methode und natürlich zur Vorsicht.

Schamanentrommel

Kümmere dich gut um deine Schamanentrommel, aber übertreibe es nicht. Zu viel Pflege schadet ihr eher, als das es was nützt. Lasse sie nicht zu lange ungenutzt und bespiele sie oft mit der Hand oder streiche mit der Handfläche über die Haut. Das tut nicht nur der Haut der Schamanentrommel gut, sondern bringt euch auch noch näher zusammen.

Pfeil nach unten

Neue Trommel, aber nicht geweiht?