• Kakao Bauer

Kakao ist besser als sein Ruf und er macht glücklich

Rauhnachtsstern

 

Der Ruf von Kakao ist nicht der Beste! Ganz zu unrecht wie ich meine, denn in der Bohne steckt mehr als Power als wir denken und sie macht glücklich. Das Problem ist nicht der Kakao, sondern die Weiterverarbeitung im Zusammenhang mit Zucker. Wir brauchen aber keinen Zucker um Kakao zu genießen. Probiere doch zum Beispiel einmal diesen Kakao. Du brauchst:

  • 200ml pflanzliche Milch
  • 1-2 EL rohes Kakaopulver
  • 1-2 Datteln
  • etwas Vanille (optional)
  • etwas Zimt (optional)
  • der Samen einer Kardamomkapsel (optional)

Idealerweise in einem Hochleistungsmixer mixen und genießen. Mein Mixer kann das Getränk dabei auch erwärmen. Ich erhöhe die Temperatur immer auf 40 bis maximal 42 Grad um die Inhaltsstoffe nicht zu zerstören und es in Rohkostqualität zu genießen. Du kannst ihn natürlich auch in einem Topf erhitzen.

 

Kakao ist so viel mehr als man denkt

Die Kakaobohne ist der Samen des Kakaobaumes. Sie ist eine wahre Vitalstoffbombe! In ihr sollen etwa 300 Substanzen enthalten sein, unter anderem auch Serotonin, jenes Hormon, welches uns glücklich macht.

Im Normalfall wird die Kakaobohne geröstet. Dabei gehen eine Vielzahl der wertvollen Inhaltsstoffe verloren. Man verarbeitet sie zumeist zu Schokolade, welcher dann eine Menge Zucker und Milch beigemixt ist. Da lobe ich mir doch die reine rohe Kakaobohne!

KakaobohnenRoher Kakao enthält eine Vielzahl an Vitaminen, Mineralstoffen, Antioxidantien, Ballaststoffen und ungesättigten Fettsäuren. Zudem ist sie DIE pflanzliche Quelle für Magnesium schlechthin, keine andere Pflanze verfügt über einen derart hohen Anteil. Roher Kakao ist also gut für die Leistungsfähigkeit Deines Gehirns, sie hilft Dir Deinen Stoffwechsel zu regulieren, stärkt Deine Knoche und hilft Deiner Muskulatur sich mit Energie zu versorgen.

Die Kakaobohne enthält 621 (!!!) Antioxidantien. Das ist enrom. Sie schützen uns vor freien Radikalen und leisten einen wertvollen Beitrag für unsere Gesundheit.

Der Kalziumgehalt der Kakaobohne liegt mit 160mg/100ml höher als der einer Kuhmilch mit 120mg/100ml.

Die Kakaobohne ist aber auch in einer weiteren Disziplin absoluter Spitzenreiten: Ihr Eisengehalt ist ebenfalls unter den pflanzlichen Quellen am höchsten. Ganze 7,3mg/100g. Wer noch immer Lamm oder Rind verzehrt sollte wissen, dass der Eisengehalt gerade mal bei mageren 2,5mg/100g liegt.

Kakao ist einfach ein kleines Wundermittel: Es fördert aufgrund des hohen Ballaststoffgehalts die Verdauung, es ist ein natürliches Mittel gegen zu hohen Blutdruck, es beugt aufgrund seines hohen Anteils an Flavonoiden Herzkrankheiten vor, das enthaltene Theobromin schützt vor Erkältungen und neben vielen weiteren positiven Eigenschaften ist noch eine gut zu wissen: Kakao hilft einem Gewicht zu verlieren!

Ach komm, im Ernst?

Kakao in seiner reinen Form vermindert den Appetit und steigert das Sättigungsgefühl. Der Zuckerstoffwechsel wird erhöht und der  hohe Chromanteil unterstützt die Behandlung von Fettleibigkeit und hohem Blutdruck.

Ich würde sagen: Nichts wie ran an die Bohne.

Artikel drucken Artikel drucken

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Triff eine Auswahl um fortzufahren

Danke, Deine Auswahl wurde gespeichert.

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, musst Du eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhältst Du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Matomo Cookie zulassen:
    Zur Erfassung der Besucher-Statistik und für die Verbesserung der Website-Performance nutzen wir das Analyseprogramm Matomo.
  • Keine Tracking Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Du kannst Deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück