Was deftiges für den goldenen Herbst (4 Pers.)

Dieses Rezept stelle ich im Rahmen der Achtsamkeits-Challenge zur Verfügung.

In den kühleren Jahreszeiten wird der Rohkostanteil in meiner Küche ein wenig herunter geschraubt und ich greife öfter auch mal zum Kochtopf um ein schönes deftiges Mahl zuzubereiten.

Vegan & braune Sauce geht nicht!? Das bekomme ich immer wieder zu hören! Aber es geht … und wie!

Heute stelle ich eines der beliebtesten Rezepte in unserem Haushalt vor: Sellerieschnitzel mit herb fruchtigem Rotkohl und Petersilienkartoffeln.

Zutaten für die vegane Bratensauce

 

Legen wir los!

 

Die vegane Bratensauce

Wir brauchen:

  • 1 große Möhre
  • 2 kleine, sehr Paprika (rot)
  • 1 große Zwiebel
  • 30g getrocknete Steinpilze (oder 150g frische Champignons)
  • 60g Räuchertofu
  • 2-3 EL Kokosöl (zum anbraten)
  • 1 guter TL Senf
  • 100ml trockenen Rotwein
  • 3 EL Sojasauce, mild
  • Wasser
  • Pfeffer, Salz

Zubereitung:

  • Zwiebel klein schneiden und auf kleiner Flamme 20 – 30 Minuten in ca. 2EL Kokosöl andünsten, bis der Geruch sich verändert und eine karamellisierte Note in der Luft liegt <3

Zwiebel andünsten und karamellisieren

  • währenddessen Möhre, Paprika, Pilze (falls nicht getrocknet) und Räuchertofu klein schneiden und in einer Pfanne kräftig (!!) anbraten – wirklich knackig anbraten, nur nicht verbrennen lassen

Mix für vegane Bratensauce

  • gut angebratene Mischung mit der Sojasauce ablöschen und nochmals einschmorren lassen
  • Zwiebeln hinzufügen, kurz anbraten
  • Senf unterrühren

Senf unterrühren

  • mit dem Rotwein ablöschen und ein wenig eindicken lassen
  • alles in den Mixer geben und mit Wasser auffüllen (es ist schwierig hier eine Mengenangabe zu machen, da es davon abhängig ist, wie mutig ihr beim anbraten seid – ich empfehle mit 300ml Wasser zu beginnen und bei Bedarf mehr Wasser hinzuzufügen)
  • mit Salz und Pfeffer abschmecken

fertige vegane braune Sauce

Der herb fruchtige Rotkohl

Zutaten für den Rotkohl

Wir brauchen:

  • 1/2 Rotkohl oder einen kleinen Rotkohlkopf
  • 1 kleinen oder 1/2 Apfel
  • 1 große Zwiebel
  • 6 Nelken
  • Kokosöl zum anbraten
  • 1 EL Holunderblüten-Sirup
  • Schuss trockenen Rotwein
  • Salz
  • Pfeffer (nach Belieben)

Eine kleine Fotostrecke:

Rotkohl kleinschneiden

Rotkohl muss gut angeschmorrt sein

Zwiebeln mit Nelken bestücken

Apfel kleinschneiden

Zwiebel und Apfel hinzufügen, 1 EL Holunderblütensirup karamellisieren, mit Rotwein ablöschen, schmorren, mit Salz abschmecken

Sellerieschnitzel

Zutaten:

  • 1 Sellerie (Knolle)
  • 2 Tassen Mehl
  • Wasser
  • 1-2 Tassen Dinkel Paniermehl
  • Pfeffer, Salz, Paprikagewürz

Sellerie panieren

Zubereitung:

  • Sellerie schälen und in schmale Streifen schneiden (siehe Abb.)
  • mit Paparikagewürz einschmieren
  • Mehl mit Wasser, Pfeffer und Salz anmischen (es darf nicht zu breiig sein, sonst lässt es nicht nur schwer verteilen)
  • Paniermehl bereitstellen
  • Sellerie (in roher Form!) in die Mehlmischung tauchen
  • anschließend panieren &
  • in einer Pfanne knusprig braun anbraten

Zum Abschluss Kartoffeln für 4 Personen schälen, in Salzwasser gar kochen und mit kleingehackter Petersilie bestreuen.

 

Ich wünsche Euch: Bon Appètit 

 

→ Tag 15: Ohne Liebe keine Achtsamkeit

 

Artikel drucken Artikel drucken

 

Auf einen Blick
Name des Rezeptes
Veganes Sellerie-Schnitzel mit Rotkohl und brauner Sauce
Veröffentlicht am
Vorbereitungszeit
Kochzeit
Gesamtzeit
Durchschnittsrating
5 Based on 3 Review(s)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.