07. August 2017 – Vollmond im Wassermann

07. 08. 2017

20:10:33 MEZ

Mond in Wassermann

Sonne in Löwe

Ornament Trennlinie

Der zauberhafte Wonnemonat August

Lughnasadh, das uralte Fest der Kelten, läutet den Monat der Fülle ein. Überall im Lande beginnt die Erntezeit. Kein anderer Monat des Jahres schenkt uns so viel Überfluss an pflanzlicher Nahrung. Auch am Himmel können wir von einem wahren Wonnemonat sprechen. Viele Sterne sind in der Dunkelheit der Nacht zu erkennen, die Sternschnuppen fallen und mit ihnen steigen die Wünsche aus unseren Herzen den Nachthimmel hinauf.

Zu Beginn des Monats schenkt uns ein neuer Vollmond seine Kräfte. Er scheint so hell, dass viele Sternschnuppen unerkannt bleiben werden und auch das Beobachten des Nachthimmels erschwert wird. Ab Mitte des Monats allerdings und vor allem zum Zeitpunkt des nächsten Neumondes wird die Pracht in vollem Umfang für uns sichtbar werden.

Die Nächte werden immer länger und schon ab etwa 22:00 Uhr abends wird es finster genug sein um die Herzen aller Sternegucker höher schlagen zu lassen. Die Frühlingsbilder verabschieden sich im Westen mit der Abenddämmerung. Im Osten kündigt sich bereits das Herbstviereck (Markab, Scheat, Algenib, Sirrah) an und früh in den ersten Morgenstunden sind die ersten Wintersternbilder zu sehen. Im Süden strahlen Deneb im Schwan, Wega in der Leier und Atair im Adler. Sie bilden so ein hell leuchtendes Dreieck, dass sie schon in der Dämmerung zu erkennen sind.

 

Sonne küsst Mond

 

Entdecke deine Schöpferkraft

Der kämpferische Mars begleitet uns auch weiterhin. Er steht im Löwen neben der Sonne und lässt seine Kräfte auf uns wirken. Bei diesem Vollmond steht auch der Jupiter günstig zu Sonne und Mond. Der Jupiter ist der größte Planet unseres Sonnensystems und ohne diesen mächtigen Gasgiganten gäbe es uns vermutlich gar nicht mehr, da angenommen wird, dass der Jupiter etwa alle Einhunderttausend Jahre einen Asteroriden davon abhält auf die Erde zu stürzen. Der Planet steht für unseren Glauben an einen Sinn in unserem Leben und schenkt uns das nötige Vertrauen unseren Lebensweg zu gehen.

Die Konstellationen des Nachthimmels zum Vollmond weisen allesamt darauf hin, dass wir aufgefordert sind unsere Schöpferkraft zu entdecken und zu wecken. In jedem Einzelnen von uns steckt ein ganz bestimmter Ursamen schöpferischer Kraft. Hast du deinen schon entdeckt? Vielleicht kannst du besonders gut musizieren, zeichnen, tanzen, anderen Menschen beistehen, träumen, kochen, spielen, rechnen, Kräuter nutzen, Energien senden oder was auch immer. Suche nicht nach dem ganz großen Talent, welches sich am Besten zu eignen scheint um nach Außen hin positiv zu wirken. Finde den Ursamen, er ist es, der dich erfüllt und dein Leben ganz besonders macht. Das muss keine große Sache sein. Vielleicht bist du einfach nur ein besonders guter Zuhörer oder hast eine beruhigende Wirkung auf Tiere. Also nicht, dass das keine große Sache wäre, aber du ahnst vermutlich was ich meine. Es gibt so viele Menschen, welche gerne DAS große Talent hätten, welches jeder sofort erkennt und zu würdigen weiß und leider sehen sie dann einfach nicht welch wahres und wundervolles Talent bereits in ihnen schlummert. Und glaubt mir, mindestens eines steckt in jedem von uns.

Was ist denn Schöpferkraft eigentlich? Sie ist die Energie, welche in jedem Menschen steckt und uns etwas schaffen lässt. Seien es Dinge, die wir mit unseren Augen sehen und unseren Händen anfassen können oder auch die Dinge, die wir mit unserem Herzen spüren können.

Lasse diesen Vollmond auf dich wirken und finde mit ihm deine Schöpferkraft. Erwecke diese Energien und nutze sie um dich und andere Menschen zu erfreuen.

 

Sonne küsst Mond

Glaube an dich

Der Vollmond im August hat aber noch eine weitere Botschaft für dich.

Glaube an dich.

Es klingt so einfach und doch fällt es so vielen Menschen absolut schwer. An sich selbst glauben. Eines der Grundvoraussetzungen für ein erfülltes Leben. Du wirst nun ganz bewusst dazu aufgefordert werden, den Mut und die Selbstliebe zu haben ganz fest an dich zu glauben. Vertraue dir selbst, vertraue deinem Können und deinen eigenen Kräften. Du bist ein großartiger, wundervoller Mensch und jeder, der etwas anderes behauptet, ist kein Mensch, mit dem du gemeinsame Wege gehen solltest. Lass dir niemals, von keiner Person dieser Welt, einreden, dass du nicht wertvoll genug bist. Du bist das Wertvollste was es überhaupt geben kann in deinem eigenen Leben.

Lasse den Glauben an dich selbst tief aus deinem Herzen aufsteigen und halte dich immer an ihm fest, egal was von außen auf dich eindringt.

Du kannst auch gerne noch einmal in diesem Artikel stöbern, wenn du dir unsicher bist: Wie du lernen kannst deine Selbstzweifel zu überwinden

 

Sonne küsst Mond

 

Nutze deine Energie mit Gleichgesinnten

Es stehen sich die Sonne im Löwen und der Mond im Wassermann im 16. Grad zum Vollmond gegenüber.

Der selbstbewusste Löwe und der gesellige, freiheitsliebende Wassermann verbinden sich zu einzigartigen Energien, die du spüren wirst. Ist es dir gelungenen deine schöpferischen Kräfte zu erkennen und zu wecken, dann nutze diese nicht nur zu Hause im stillen Kämmerlein, sondern teile sie mit Gleichgesinnten. Bringen wir alle unsere Talente im Miteinander ein und helfen wir gemeinsam mit diese Welt zu einem Ort starker, schöpferischer Kräfte werden zu lassen, so wie es einst einmal war. In allen Zeiten gab es auch die Sonderbaren, die Einzelgänger, eben jene Menschen die abseits der Gesellschaft etwas eigenartig erscheinend lebten. Alles hat seinen Platz und ich empfinde viel Sympathie für genau diese Geschöpfe, vielleicht auch, weil sie mir in vielen Dingen so nah sind. Es ist jedoch eine Zeit gekommen, in welcher wir uns wieder auf die Kraft der Gemeinschaft verlassen sollten. Bündeln wir unsere Stärken und helfen uns in unseren Schwächen, beginnen wir wieder mit Mitgefühl und Liebe füreinander da zu sein und hören wir auf in Konkurrenz zu treten.

Es rappelt ziemlich unsanft an vielen Ecken und Enden dieser Erde. Das Essen wird von Glyphosat vergiftet, mit welchen sie unsere Felder verseuchen. Unwetter prasseln auf uns nieder, überschwemmen ganze Ortschaften und bedrohen Existenzen. Von den Obrigkeiten unserer Regierung ganz zu schweigen. Wir alle kennen die Katastrophen der heutigen Zeit und gerade deswegen ist es wichtiger denn je, dass wir uns verbünden. Haltet die Augen füreinander offen, lasst andere Menschen in eure Herzen, öffnet die Türen eures Zuhauses für Freunde und Familie.

Alleine ist man einzigartig.

Zusammen ist man stark.

 

Sonne küsst Mond

 

Ein kleines Vollmondritual?

Erinnerst du dich an den Absatz weiter oben: Entdecke deine Schöpferkraft?

Ich möchte heute kein Ritual vorgeben, sondern dich dazu ermuntern dir selbst eins zu überlegen. Lasse deine schöpferischen Kräfte wirken und überlege dir, was du gerne an diesem Vollmond tun würdest. Hast du keine Idee, so setze dich für einen Moment vollkommen still hin und übergib dich dem Augenblick. Lasse die Gedanken kommen und gehen und blende deinen Alltag vollkommen aus. Du wirst sehen, das Ritual findet seinen Weg zu dir.

Ich wünsche dir eine zauberhafte Vollmondnacht. ❤️

Ornament Trennlinie

Artikel drucken Artikel drucken

2017-08-28T02:30:05+00:00

3 Kommentare

  1. Ingo 6. August 2017 um 5:23 pm Uhr - Antworten

    cool, ich bin verabredet zum Tango tanzen, mit einer interessanten neuen Frau in meinem Leben. Wir kennen uns nicht, sie hatte heute zugesagt. Viele Türen stehen offen, wenn man(n) sich traut mit Respekt um Einlass und Gehör zu bitten. Genau, verbünden ist DIE Antwort. Schon zu zwei ist man nicht nur doppelt so stark. Sondern kann unbesiegbar werden. Danke, Alexa <3 .

    • Alexa Szeli 6. August 2017 um 5:49 pm Uhr - Antworten

      Sehr gerne Ingo, ich wünsche Dir einen zauberhaften Tango Abend ❤️

  2. Pete J. Probe 20. September 2017 um 5:39 pm Uhr - Antworten

    Bin noch kurz hier, weil ich ja nun ein Wassermann bin.
    Um den 6./7. herum habe ich sehr interessanten Besuch gehabt mit viel tiefen Gesprächen.
    Leider ist das Philosophieren im Zeitalter des Internets und der `Glotze´ ja ziemlich aus de Mode gekommen.
    Mein Motto:
    Back to the roots!!
    Schönen Abend
    Jürgen aus Loy (PJP)

Hinterlassen Sie einen Kommentar