Trennlinie Ornament

Ich habe keine Zeit, mich zu beeilen.

Igor Strawinsky

 

Slow up your life!

In einer Welt, in der sich immer alles schneller dreht, etabliert sich Schritt für Schritt eine Gegenbewegung: Das bewusste, achtsame, langsame Leben.

Menschen dieser Welt spüren die Auswirkungen von  Hektik und Stress im Alltag immer stärker. Sie sind müde und suchen nach Wegen um ihre innere Ruhe und Balance wieder herzustellen.

Wir alle haben ein großartiges Leben geschenkt bekommen, aber wir haben einfach keine Zeit es zu leben. Das Karussell der Welt dreht sich immer schneller: schnelle Autos, schnelles Essen, schnelle Gespräche, schnelle Ferien, schnelle Arbeit und schnelle Liebe. Wer findet denn noch Zeit für eine achtsame Reise ohne all inklusive und Abfertigung im Minutentakt, Zeit für tiefgehende, intensive Gespräche mit Freunden oder der Familie, die Zeit die Liebe im Alltag zu finden ohne sie per Mausklick im Internet zu suchen, die Zeit ein Gericht in Ruhe zu kochen und zu genießen?

Viele bemerken die Auswirkungen dieses viel zu schnellen Lebens erst, wenn es zu spät ist und der Herzschrittmacher in der Brust tickt. Einige können selbst dann nicht aufhören in Siebenmeilenstiefeln durch ihren Alltag zu jagen.

Die Lösung liegt in der Entschleunigung. Ein paar Gänge zurückschalten und die Welt mit achtsamen Augen erblicken. Es ist ein wenig wie Zug fahren. Heutzutage rasen die Eisenwagons mit solch einem Tempo die Gleise entlang, dass man die Landschaft draussen kaum noch erkennt. Je langsamer jedoch der Zug Deines Lebens unterwegs ist, je mehr wirst Du wirklich sehen können.

Ich weiß, dass klingt alles viel einfacher, als es ist.

 

Höre auf deinen Körper

Es gibt sie, die kleine Stimme in unserem Kopf, die uns zuflüstert: „Tritt auf die Bremse ehe es zu spät ist.“. Wir wollen sie jedoch nicht hören.

Die Folgen für unsere Gesundheit sind verheerend:

  • Dauerbelastung führt zu
    • schlechtem Schlaf
    • angespannte Muskeln
    • erhöhten Blutdruck
    • erhöhtes Risiko für Diabetis mellitus, aufgrund eines Kortisol-Überschusses
  • das Immunsystem verliert deutlich an Stärke
  • Energieüberschuss: Bei zu viel Stress werden Zucker und Fett in das Blut abgegeben. Das ist gut, wenn Du mal eben schnell vor einem Feind flüchten musst – aber als Dauerzustand eine Katastrophe.
    • Gefäße verengen sich oder verschließen sich sogar: Herzinfarkt, Schlaganfall, Lungenembolie
  • ungesunde Verhaltensweisen werden gefödert
    • Nikotinkonsum
    • erhöhrter Alkoholkonsum
    • zu viel, zu unregelmäßiges und zu ungesundes Essen

Das ist nur ein Auszug dessen, was deinem Körper angetan werden kann, wenn du einfach zu schnell lebst. Von Depressionen und psychischen Belastungsstörungen fange ich gar nicht erst an zu reden. Stress macht krank. Immer in Action zu sein ist nicht nur ungesund, es vernebelt auch deinen Blick für das Schöne der Welt.

Höre auf deinen Körper. Spüre achtsam in dich hinein und ignoriere nicht länger die Anzeichen für zu viel Stress in deinem Leben.

Tritt auf die Bremse! Jetzt!

 

Die Lösung heißt: Achtsamkeit

Mir ist kalt, also füge ich meinem Körper Wärme zu. Ich habe Hunger, also sättige ich mich mit Nahrung. Es ist so dunkel im Raum, dass ich nichts sehen kann, also mache ich Licht.

Es ist ein ganz einfaches Prinzip: Lebe ich mein Leben zu schnell, so trete ich auf die Bremse.

Wir müssen also jedem gegenwärtigen Augenblick mehr Achtsamkeit schenken. Achtsam zu leben und gleichzeitig durch die Welt zu hetzen funktioniert nicht. Verbinde dich aufmerksam mit der Welt, nimm sie bewusst wahr und du wirst automatisch langsamer Leben.

Setze all deine Sinne für diese wundervolle Erfahrung ein: Rieche die Luft, höre den Wind, sehe die Schönheit, fühle die Erde und schmecke dein Essen. Versuche den Blick für alles was dich umgibt zu ändern, indem du beginnst es wirklich zu betrachten.

Schaufel dein Essen nicht im Stehen schnell in dich hinein, damit du es noch rechtzeitig zum nächsten Termin schaffst. Setze dich hin, genieße jeden Bissen und achte auf deinen Körper.

Es hat geregnet? Na wunderbar! Halte deine Nase in die Luft und du kannst riechen, wie das Leben wächst. Gehe doch nach dem Regen einmal in den Wald, der Duft ist betörend schön.

Ein leichter Sturm zersaust dir die Haare – genieße es. Denke nicht darüber nach wie du am schnellsten nach Hause oder zur Arbeit kommst, sondern verweile einen Augenblick und spüre den Wind in deinen Haaren.

 

Jeder von uns bestimmt sein eigenes Leben

Ich, du und jeder andere von uns kann Einfluss darauf nehmen was mit ihm in welcher Umgebung geschieht. Jeden Tag entscheidest du dich dafür wie du leben möchtest. Jeden Tag entscheidest du, ob der Tag dein Leben bereichern wird oder nicht. Es liegt (fast) immer in deiner Hand.

„Ja aber ich habe dafür keine Zeit.“ zählt nicht!

Es ist eine faule Ausrede, die der Kopf schnell auf deine Zunge legt, damit sich ja nichts ändert. Der Mensch ist und bleibt ein Gewohnheitswesen. Nur leider sind die Gewohnheiten nicht immer klug gewählt und sie sind auch nicht in Stein gemeißelt. Du kannst sie ändern, wenn du es wirklich möchtest. Die Welt fällt nicht auseinander, wenn du dir mehr Zeit für alles nimmst. Es wird sie nicht aus den Angeln heben, wenn du einen Termin absagst oder für ein paar kurze Momente die Nase in die Luft hältst. Sie zerfällt nicht zu Staub! Sie wird erblühen.

Je achtsamer du dein Leben gestaltest und bewusst wahrnimmst um so mehr wirst du entdecken und staunen. Die Welt ist ein Wunder, sieh nur genau hin. Entscheide dich für mehr Lebensfreude, mehr Zeit, mehr Ausgeglichenheit und nutze wieder die Augen des Kindes, welches du einst warst.

Die tägliche Bereitschaft dem Leben mehr Achtsamkeit zu schenken, wird viele der bereits gestörten Emotionen und Wahrnehmungen zu uns zurückbringen. Unsere emotionale Balance wird ausgeglichener sein. Ein achtsameres Leben bringt uns größereres Glück und Zufriedenheit, denn wir werden im alltäglichen Leben – sie es im Job, in der Familie oder unserem Leben generell – mehr Befriedigung finden.

 

Alles fließt! Bleibe lässig im Fluss, denn das Leben ist kein Rafting.

Trennlinie Ornament

Artikel drucken Artikel drucken

 

2 Responses

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.