• Blick ins Handy

Nun komm, jetzt schau doch nicht immer in dein Handy

Heute geht es dir echt an den Kragen, ich habe es auf deinen wertvollsten Besitz abgesehen. Du lässt es niemals aus den Augen, kümmerst dich liebevoll um seine Energien, beschäftigst dich intensiv mit ihm und gehst nirgendwo, aber auch wirklich nirgendwo ohne diesen besten Freund hin! Dein Handy!

Hey, schalt mal ab …

Die heutige Übung ist leicht erklärt und vermutlich verdammt schwer auszuführen.

Bist du unterwegs:

  • in der Bahn
  • im Bus
  • an der Haltestelle
  • mit Freunden beim Essen (!!!)
  • im Auto
  • beim Einkaufen
  • auf dem Weg nach Hause
  • von zu Hause weg
  • mit dem Hund spazieren
  • beim Fußballspiel deines Kindes

dann und jetzt kommt es: Schalt halt mal ab … das Handy!

Nimm stattdessen deine Freunde wahr, deine Umgebung, schau dir die Menschen in der U-Bahn an, achte auf den Verkehr, schaue deinem Kind beim Spielen zu oder tue was die Menschen sonst noch so in der vorsintflutlichen Zeit vor ca. 15-20 Jahren getan haben.

Versuche es, wenigstens heute, wenigstens einmal.

(… und als kleiner Trost, dann hast du die wirklich schwierigste Aufgabe von allen mit Bravour gemeistert, alles was jetzt noch kommt ist dagegen ein Kinderspiel)

Ich wünsche dir einen erlebnisreichen Tag,

Alexa

 

Artikel drucken Artikel drucken

 

2 Comments

  1. Furby 15. September 2015 um 11:47 am Uhr - Antworten

    TOP Aufgabe!!!

    Eines der Dinge die mich in unserer aktuellen Gesellschaft am meisten stört, ich hab zwar auch ein Handy und schaue zugegebener maßen da auch zu oft drauf XD, allerdings ist das kein Smartphone sondern ein altes Sony Ericsson….das kann telefonieren und SMS. Also werde ich mich auch daran beteiligen, denn das macht die Sache nicht besser ^^.

    Traut euch all ihr dauer vernetzten, da fällt wohl auch das Internet drunter in dem ich hier grade so fleißig rumhänge =D.

    Wuuub Wuuub einen schönen Tag euch allen =)

    • Alexa Szeli 15. September 2015 um 11:51 am Uhr - Antworten

      Es ist schon ein Anfang, wenn Internet- und Handy freie Zeiten eingeführt werden, entweder für sich selbst (falls man alleine lebt) oder die Familie … und wenn es erstmal nur während der gemeinsamen Mahlzeiten ist oder mal den kompletten Sonntag, alles nach 19:00 Uhr – Möglichkeiten gibt es viele … :-)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Triff eine Auswahl um fortzufahren

Danke, Deine Auswahl wurde gespeichert.

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, musst Du eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhältst Du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Matomo Cookie zulassen:
    Zur Erfassung der Besucher-Statistik und für die Verbesserung der Website-Performance nutzen wir das Analyseprogramm Matomo.
  • Keine Tracking Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Du kannst Deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück