• Mango-Zitronen-Torte

Rohkost: Mango-Zitronen-Torte

Fresh FoodHot Summer

Die Temperaturen klettern hoch, die Sonne brennt. Es ist Sommer!

In diesen Tagen verlangt der Körper nach frischen Zutaten wie Salat oder einen eiskalten Shake. Mein Körper wollte trotzdem eine Torte :-)

So habe ich überlegt wie ich Sommer & Torte unter einen Hut bringe und diese zart cremig erfrischende Torte kreiert. Wie gewohnt ohne Zucker und wieder in roher Form. Meine Testpersonen waren restlos begeistert und ich hoffe Euch schmeckt sie genauso grandios wie uns.

Rezept ausgelegt für eine 20er Springform

 

Zutaten für den Teig

150g Walnüsse

100g Datteln (ich bevorzuge Medjoul-Datteln)

 

Zutaten für die Creme

300g Cashews (oder geschälter Hanfsamen)

1 Mango

1 komplette Zitrone

1/2 Stange Vanille

10EL Kokosöl

 

Achtung: Wer mag weicht die Cashews mindestens 2h vorher ein, dann werden sie bekömmlicher. Ich lege meistens direkt los …

 

Dekoration

Schale einer halben unbehandelten Biozitrone – geraspelt

Obst wie z.B. Johannisbeeren

 

Zubereitung

In einer Küchenmaschine (oder im Hochleistungsmixer) die Datteln mit den Walnüssen vermengen, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Eine 20er Springform mit diesem Teig füllen.

Kommen wir zur Creme:

Alle Zutaten zu einer cremigen Masse mixen und anschließend auf dem Teig für den Boden verteilen.

Tipp: Die Zitrone in Scheiben schneiden und die Kerne entfernen, ansonsten mit der Schale dem Mixer hinzufügen. Das ergibt ein viel intensiveres Aroma, als wenn nur der Saft der Zitrone genutzt werden würde.

Ach es ist so herrlich einfach Rohkosttorten herzustellen :-)

Die Torte nun entweder über Nacht in den Kühlschrank oder für 2 Stunden in das Gefrierfach. Mit den Zitronenraspeln bestreuen, den Johannisbeeren garnieren und kalt servieren & genießen. Den Kuchen – falls er nicht komplett verzehrt wird – im Kühlschrank aufbewahren.

Bitte teilen

2017-09-24T17:55:28+00:00

3 Kommentare

  1. Karin Kram 29. Juli 2015 um 1:23 pm Uhr - Antworten

    Die Mango-Zitronentorte sieht lecker aus, muss ich unbedingt auch mal machen.

    • Alexa Szeli 29. Juli 2015 um 4:39 pm Uhr - Antworten

      Würde mich dann sehr über ein Feedback freuen.

      Lieben Gruß,

      Alexa

Hinterlassen Sie einen Kommentar