• Traumtänzerin

Eine Übung für mehr Achtsamkeit: Schaue auf deine Träume

Trennlinie Ornament

Es gibt nur einen Weg Träume nicht so schnell zu vergessen: Aufschreiben!

Diese Übung sollte idealerweise zu einem morgendlichen Ritual werden: Gewöhne dir an direkt nach dem Auwachen schnell deine Träume zu notieren denn sie sind die Hüter deiner Seele.

Deine Träume werden dir helfen zu erkennen, wer du eigentlich bist.

1. Leg dir ein leeres Notizbuch und einen Stift neben dein Bett.

2. Nimm dir bewusst vor dich an deinen Traum zu erinnern, bevor du dich schlafen legst.

3. Denke beim Aufwachen sofort an deinen Traum. Nichts anderes zulassen.

4. Schreibe den Traum sofort auf, manchmal wird der Traum auch während des Schreibens vergessen, dann hilft es, sich bloß schnell ein paar Stichpunkte zu machen.

5. (Überlege zu einem geeigneten Zeitpunkt, was dein Traum dir sagen möchte.)

Ich wünsche Dir allzeit wundervolle Träume,

Alexa

Trennlinie Ornament

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Triff eine Auswahl um fortzufahren

Danke, Deine Auswahl wurde gespeichert.

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, musst Du eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhältst Du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Matomo Cookie zulassen:
    Zur Erfassung der Besucher-Statistik und für die Verbesserung der Website-Performance nutzen wir das Analyseprogramm Matomo.
  • Keine Tracking Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Du kannst Deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück