Diese Zeit, rund um den dritten Neumond nach der Wintersonnenwende, wird emotional und sehr spirituell, so viel kann ich dir schon einmal versprechen. Sonne und Mond stehen in den Fischen und sie sind nicht alleine. An ihrer Seite stehen Venus und auch Neptun. Schauen wir, was du nun für dich tun kannst.

Neumond in Fische

Sonne in Fische

13. März 2021

11:21:09 MEZ / Berlin

Neumond - Sonne küsst Mond

Wende dich deinem Inneren zu

Als ich mir die kommenden Neumond-Energien anschaute, war mein erster Gedanke: Uff! – Da kommt was auf uns zu.

Dieser Neumond wird ganz klar hoch spirituell und sehr emotional. Vier Zeichen stehen in den Fischen und sie sind eng miteinander verbunden. Die Fische sind das letzte, das zwölfte Tierkreiszeichen. Sie stehen somit an einer Schwelle, bilden ein Ende, aber öffnen auch die Tür zu einem neuen Anfang.

Das Reich deiner inneren Schätze

Sternzeichen FischeDie Heimat der Fische als zwölftes Tierkreiszeichen ist also das 12. Haus. Es ist ein Haus voller Geheimnisse, deiner Geheimnisse. In diesem Haus sind zahlreiche unterirdische Kammern, vollgestopft bis an die Decke mit den Essenzen deines Lebens. Schätze liegen hier verborgen, manche wirst du schon entdeckt haben, andere rufen noch nach dir. Traue dich neue Kammern zu öffnen, schaue was im Verborgenen auf dich wartet.

Die Fische und so auch Sonne, Mond und Venus stehen zum Neumond jedoch im neunten Haus. Wir tragen aber immer ein Stück unserer Heimat auf all unseren Wegen mit, so dass der Einfluss des zwölften Hauses gewiss zu spüren sein wird. Im neunten Haus öffnet sich unser Geist für die Welt der Visionen. Hier darf unsere Energie fließen und unsere Vision auf weite Reisen gehen.

Denke ruhig groß, träume und visualisiere. Das neunte Haus fördert neue Erkenntnisse, neue Lebensideen zu Tage, die dir helfen werden, deinen eigenen Pfad weiter zu beschreiten.

Wanderer zwischen zwei Welten

Der Neptun, einer der Vier im Bunde, ist der Herrscherplanet der Fische und ist somit zum Neumond zu Hause angekommen. Er ruft uns zum Träumen auf. Mit einer starken Neptun-Energie können Visionen in uns erwachen. Spirituelle Kräfte möchten sich entfalten und weiter entwickeln. Er fördert unsere schamanische Reise. Bist du im Reisen geübt, so mache dich unbedingt auf den Weg in die Anderswelt, wo wichtige Botschaften für dich zu finden sind.

Der Weg dieser Mondphase führt dich ganz tief nach Innen. Folge dem Pfad und vertraue darauf, dass du geführt wirst.

Dieses Sternzeichen bietet nicht einem, sondern zwei Fischen eine Heimat und das schlägt sich auch in seinem Wesen nieder. Es ist, als wandle er zwischen zwei Welten. Der eine Fische bewegt sich auf den Wassermann zu, der andere ist auf dem Weg zum Widder. Da trifft eine Welt, in der alles möglich scheint, auf eine Welt der Bodenständigkeit, eine kosmische Anbindung auf eine eine irdische Suche.

Das macht den Fisch zu einem Wanderer zwischen zwei Welten und seine Aufgabe ist es nicht, sich für eine Welt zu entscheiden, sondern sie miteinander zu verbinden. Und doch suchen sie stetig nach mehr, mehr Erfüllung, mehr als das Irdische, mehr als das hier und jetzt.

Der Fisch geht immer in die Tiefe, er taucht ab in die Ruhe des weiten Meeres und versucht dort mit seinem Dreizack des Neptuns gegen seine inneren und äußeren Dämonen zu kämpfen. Neptun ist der Poseidon des Meeres. Poseidon hatte zwei Gesichter. Ruht er in sich und ist eins mit seinem inneren und äußeren Reich, so ist das Meer ruhig. Siegen jedoch seine Dämonen, so rammt er den Dreizack tief in den Boden und lässt die Erde so stark erbeben, dass das Meer wild tost und es zu Überflutungen kommt.

Finde also die Stille, die Ruhe in dir. Lasse es nicht zu, dass die Dämonen regieren. Ziehe dich zurück, nutze die Mediation und die wohltuende Kraft der inneren Heilung.

Von der Kunst und der Liebe

Der Neptun liebt übrigens auch alles, was schön ist. Er mag die Musik, auch die Kunst. Er wird sicher eine aufregende Zeit an der Seite der Venus erleben, denn auch sie heißt alles willkommen, was die Sinne belebt.

Herz Kopf BalanceVenus und Neptun laden dazu ein, dich kreativ auszutoben. Eine Möglichkeit wäre das intuitive Zeichnen. Nimm dir alle Farben und Stifte, die du finden kannst und lass sie auf einem leeren Blatt Papier tanzen. Plane das Bild nicht, zeichne einfach darauf los. Lasse alles aus deinem Inneren aufsteigen und bringe es zu Papier. Es zählt nicht das Ergebnis. Wichtig ist, dass du deinem tiefen, inneren Empfinden Ausdruck verleihst.

Das Wesen der Venus ist von tiefer Schönheit geprägt. Sie ist ein Quell der Liebe, weiß sich hinzugeben und das Leben fließen zu lassen. Vertraue auf ihre liebende, sinnliche Kraft und sie wird dich sanft durch deine verborgenen Schatzkammern führen.

Neumond - Sonne küsst Mond

Einen inneren Ort finden und in die weibliche Kraft kommen

Steht die Sonne im neunten Haus, so sind unsere Energien vor allem für spirituelle Reisen offen. Auch sie lädt dich ein, zum Klang der Trommel die andere Welt zu besuchen. Weißt du noch nicht wie das geht, so kannst du deinen Geist auch einfach durch den Mut zum Tagträumen auf die Reise schicken. Eine geführte Meditationsreise kannst du ebenfalls nutzen, wenn sie dazu dient, deine eigenen Reiche zu entdecken und es kein vorgestecktes Ziel gibt.

In meiner Reiki Ausbildung wurde ich zu meinem persönlichen, inneren Ort geführt, beziehungsweise habe ich ihn dort selbst erschaffen. Nun kann ich, wann immer ich möchte, an diesen inneren Ort zurückkehren. Mein Ort ist tief verborgen zwischen den Wurzeln eines gigantischen Baumes. Der Boden ist moosbedeckt und der Raum erinnert an eine schützende Höhle.

Versuche doch einmal, deinen eigenen inneren Ort zu finden. Lege gerne sehr ruhige, instrumentale Musik auf. Schließe deine Augen und begib dich auf die Reise in dein Inneres. Suche nicht, sondern finde. Schaue, welches Bild auftaucht. Welcher Ort sich in deinem geistigen Auge formt. Das kann ein Strand am Meer sein, ein Platz auf dem Gipfel eines Berges, ein Heim inmitten eines Korallenriffs. Du darfst erschaffen, was immer du möchtest. Du kannst diesen Ort einrichten, wie immer du es möchtest. Er gehört ganz dir allein und du kannst immer zu ihm zurück.

Mit dem Mond im neunten Haus öffnen sich die Reiche zu unseren weiblichen Kräften. Ich schreibe Kräften, weil damit nicht nur unsere innere, weibliche Kraft gemeint ist. – und nur, damit es keine Missverständnisse gibt, die weibliche Kraft schlummert nicht nur in Frauen, sie schlummert in uns allen, welchem Geschlecht auch immer du dich zugehörig oder auch nicht zugehörig fühlst. Engen wir unseren Geist nicht unnötig ein, indem wir in alten Rollenbild denken.

Es können sich zu diesem Neumond aber auch all jene Menschen bei dir zeigen, die ihre weibliche Kraft nutzen möchten, um dir zu helfen, auch dich zu schützen. Diese Hilfe kann auch aus dem Reich unserer Ahninnen zu dir finden. Halte deinen Geist offen für alle Ebenen.

Neumond - Sonne küsst Mond

Verbinde dich mit deiner inneren Göttin

Möchtest du die Kraft deiner weiblichen Vorfahren nutzen um in deine eigene weibliche Kraft zu kommen? Lass uns zurück zu deinen Wurzeln reisen.

Idealerweise findest du für dieses Ritual ein Stück Wurzelholz. Du kannst aber auch Wurzeln auf ein Blatt zeichnen und dieses nutzen.

Du brauchst also:

  • Wurzelholz oder -bild
  • einen Brennkolben, Schnitzmesser oder Stifte (gerne Holzkohle)
  • Wasser aus einer Quelle¹
  • vier Kerzen
  • eine Ritualkerze (ich nehme für Ahnen-Arbeit gerne schwarz)

Schutzkreis, Ritualkreis, SchutzraumBringe die Utensilien deiner Wahl in die Mitte eines Raumes, das kann auch in der Natur sein. Stelle dann nach und nach die Kerzen für die vier Elemente um dich herum so auf, dass dir genügend Bewegungsfreiraum bleibt. Du kannst mit der Kraft der aufsteigenden Sonne im Osten beginnen und mit ihr das Element der Luft anrufen. Gehe weiter im Uhrzeigersinn und stelle für den Süden eine Kerze für das Feuer auf, im Westen eine für das Wasser und im Norden eine für die Erde.

Ziehe dabei in Gedanken oder auch durch eine (gerne weiße) Schnur oder Linie (beispielsweise aus Mehl oder Salz) eine Verbindung von einem Element zum nächsten. Damit du einen geschlossenen, energetischen Schutzraum erhältst, darfst du nicht vergessen vom letzten Element noch einmal eine Linie zum ersten Element zu ziehen, in diesem Fall also noch einmal vom Norden in den Osten.

Spielt dein Körper mit, so begib dich in den Schneidersitz, schließe deine Augen und komme zur Ruhe. Es spricht übrigens nichts dagegen dir vor dem Ritual eine Sitzmöglichkeit hinzustellen oder eine zu nutzen, die schon da ist – ein Baumstumpf beispielsweise.

Brenne oder schnitze die Namen deiner Ahninnen in die Wurzel, zu denen du dich verbunden fühlst – oder schreibe sie auf das Blatt.

Entzünde deine Ritualkerze, Sie soll dein inneres Licht mit dem Licht der Ahninnen verbinden.

Tauche deine Fingerspitze in das Quellwasser: „Der Quelle entnommen, zur Quelle zurück.“ und reibe das Wurzelholz mit dem Wasser ein. Du kannst es auch darüber träufeln lassen. Ich finde die Verbundenheit stärker, wenn ich einen körperlichen Kontakt über die Hände herstellen kann.

Sprich nun zu deinen Ahninnen, bitte sie um die Stärkung deiner weiblichen Kraft, indem sie ihre Kraft frei zu dir fließen lassen. Du kannst diese Bindung stärken, indem du das Kraftfeld zwischen euch visualisierst. Finde da deinen eigenen Weg. Du kannst einen goldenen Strom aus ihnen hin zu dir fließen lassen. Vielleicht möchtest du ein Netz zwischen euch knüpfen. Du kannst eine Brücke aus Licht bauen. Schaue welcher Weg für dich stimmig ist.

Du kannst gerne folgende Affirmation nutzen oder eine eigene finden:

Ich spüre meine weibliche Kraft.

Meine Ahninnen schützen und lieben mich.

Ihre Energien können frei zu mir fließen.

Ich bin eine starke Frau. (als Frau)

Meine weibliche Kraft ist stark. (als Mann)

Ich schütze und liebe das Weibliche in mir. (für Jedermann)

Ich bin offen für den Pfad der Liebe.

Du kannst die Affirmation gerne auch dreimal wiederholen, um sie noch mehr zu kräftigen. Das Wichtigste dabei ist, dass du spürst, was du sagst. Die Energie muss im Raum sein, du musst sie knistern hören. Wir sagen hier kein Gedicht auf, wir vollziehen ein Ritual.

Kannst du den Fluss der Kräfte spüren, so bedanke dich bei deinen Ahninnen, den Elementen und auch bei dir selbst. Sei immer wohlwollend mit dem, was du für dich selbst tust.

Löse deinen Energiekreis auf die gleiche Weise wieder auf, wie du ihn gebildet hast, als würdest du ein Video zurückspulen.

Verbrenne weder Wurzelholz noch das Blatt, sondern halte es in Ehren. Vielleicht magst du es auf deinen Altar legen oder ihm einen schönen Platz in deinem Zuhause suchen.

Fällt es dir leichter, die Energien fließen zu lassen, wenn sie durch eine Räucherung oder Verdampfung unterstützt werden, so nutze gerne:

Vor allem die Mistel ist hier zu empfehlen, da sie gerne bereit ist, Botschaften zu übermitteln.

Meine Wahl wäre: einig Holunderblüten, einige Palo Santo Splitter (bitte unbedingt auf die Herkunft achten und nicht den Raubbau unterstützen), ein klein wenig vom Mistelblatt und als verbindendes Harz etwas Weihrauch.

Neumond - Sonne küsst Mond

Lass dich fallen

Genieße die Neumondzeit, lasse dich tief in die Welt deiner tiefen Gefühle fallen. Nimm dir so viel Raum für dich, wie es dir möglich ist. Ziehe dich gerne zurück, um dich im Verborgenen selbst zu suchen.

Nutze die Magie, um andere Welten zu bereisen. Sei es nun durch eine Reise zu deiner weiblichen Ahnenkraft oder einer Reise zu deinen eigenen, spirituellen Themen.

Schaffe dir gerne einen ganz eigenen, persönlichen Raum und / oder reise zu deinen Spirits. Tobe dich kreativ aus, sei es im intuitiven Zeichnen, im Musizieren oder auch im Tanz. Lasse dich einfach treiben und gib den Impulsen nach, die in dir wach werden.

Ich verlinke dir noch meinen Artikel zu allgemeinen Ritualen zum Fische Neumond. Im dritten Ritual ist dort die Rede davon, sich mit Anderen zu verbinden. Diese Empfehlung würde ich zu diesem Neumond entweder ganz und gar herausnehmen oder zumindest darauf achten, dass wirklich sehr viel Raum für dich bestehen bleibt.

Pfeil nach unten

3 Rituale zum Neumond

¹) Setze dich da nicht unter Druck, gutes Quellwasser gibt es notfalls auch zu kaufen. Ich nutze in Berlin auch oft das Leitungswasser, das eine sehr gute Qualität hat und direkt aus Quellen gespeist wird.

Danke für Deine Spende