Das Jahresrad – Alte Rituale und Bräuche im Einklang mit Mutter Natur, dem Sonnengott und der Göttin des Mondes

Oh wie haben sie es versucht – immer und immer wieder. Nichts sollte an das alte Jahresrad aus heidnischer Zeit erinnern. Das alte Wissen sollte untergehen und mit ihm der letzte Hauch heidnischen Lebens. In ihrer Arroganz haben sie die alten Bräuche kopiert und als ihre eigenen (verfälschten) Feierlichkeiten verkauft und damit auf eine Zeit gehofft in der altes Wissen mit den Bräuchen des Christentums so sehr verschmelzen würde, dass sich niemand mehr an die Ursprünge erinnert.

Ganze Arbeit haben sie geleistet, vieles ist für immer verloren, auch weil in den Zeiten der alten Götter das Wissen mündlich weitergegeben wurde. Es gab jedoch immer Heiden unter den Christen die das Wissen bewahrt haben. Bis heute! Es blüht wieder auf. Immer mehr Menschen kehren zu den Wurzeln zurück und suchen nach ihrer eigenen wahren Geschichte.

Lehren wir es wieder unseren Kindern und Kindeskindern. Achten wir den Lauf des Jahres und finden wir unseren Ursprung um wieder spirituell leben zu können.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Triff eine Auswahl um fortzufahren

Danke, Deine Auswahl wurde gespeichert.

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, musst Du eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhältst Du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Matomo Cookie zulassen:
    Zur Erfassung der Besucher-Statistik und für die Verbesserung der Website-Performance nutzen wir das Analyseprogramm Matomo.
  • Keine Tracking Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Du kannst Deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück